02.05.2019 07:56

Für Mütter und VäterErste Schweizer Firma gibt 6 Monate Elternurlaub

Firmen entdecken den Elternurlaub: Volvo gibt seinen Mitarbeitern in der Schweiz neu 6 Monate Baby-Auszeit.

von
Isabel Strassheim
1 / 9
Per Gesetz steht Vätern nur ein einziger Tag Elternzeit zur Verfügung. Bei Volvo Schweiz ändert sich das jetzt...

Per Gesetz steht Vätern nur ein einziger Tag Elternzeit zur Verfügung. Bei Volvo Schweiz ändert sich das jetzt...

Hans Klaus Techt
...dort bekommen Väter - und auch Mütter - nun mehr Zeit zum Wickeln, nämlich ganze sechs Monate.

...dort bekommen Väter - und auch Mütter - nun mehr Zeit zum Wickeln, nämlich ganze sechs Monate.

Keystone/Gaetan Bally
Volvo Car Switzerland folgt damit der Vorgabe des Konzerns mit Sitz in Schweden.

Volvo Car Switzerland folgt damit der Vorgabe des Konzerns mit Sitz in Schweden.

Keystone/Gaetan Bally

Volvo gibt Gas und führt in der Schweiz die längste Baby-Auszeit für Eltern ein. Bei dem Autokonzern angestellte Mütter und Väter bekommen 6 Monate Elternurlaub. Der Lohn wird während dieser Zeit zu 80 Prozent gezahlt. Auf einen möglichen Bonus haben sie ebenso Anspruch wie die anderen Angestellten, wie Volvo Car Switzerland am Donnerstag mitteilte.

Mit der Auszeit von 24 Wochen liegt der schwedische Konzern Volvo sogar über dem gesetzlichen Schweizer Mutterschutz von 14 Wochen. Das heisst, auch Mütter profitieren von einer längeren Auszeit. Bei Vätern schenkt der Volvo-Babyurlaub voll ein: Sie bekommen vom Schweizer Gesetz nur einen Tag Auszeit zugesprochen. Bezogen werden muss der Elternurlaub bei Volvo zudem nicht sofort nach der Geburt, sondern er gilt innerhalb der ersten drei Jahre.

Schwedische Lebenskultur

«Wir finden, die Elternzeit ist ein wichtiger Schritt zur

Förderung der Gleichstellung der Geschlechter am Arbeitsplatz», sagt Natalie Robyn zu 20 Minuten. Die Geschäftsführerin von Volvo Schweiz betont, dass mehr Zeit für die Familie auch der schwedischen Lebenskultur entspricht.

Auch unter den schwedischen Firmen in der Schweiz gibt es allerdings Unterschiede, wie lange die Babyzeit denn sein soll: Bei Schwedens Möbelhaus Ikea gibt es in der Schweiz lediglich bis zu acht Wochen Vaterschaftsurlaub bei vollem Gehalt. Zwei Wochen der normalen Ferien werden allerdings darauf angerechnet.

Junge Eltern bei Stange halten

Spitzenreiter für Eltern war bislang Novartis. Der Schweizer Pharmariese hat mit schwedischer Kultur nichts zu tun, gewährt aber dennoch Müttern und auch Vätern ab dem 1. Juli weltweit 18 Wochen Babyzeit. Bei vollem Lohn sowie Bonusanrecht. Auch er liegt deutlich über dem Schweizer Mutterschutz.

Für Konzerne scheint sich diese Investition in junge Eltern zu lohnen: Wie viel die Auszeit von 24 Wochen Volvo Switzerland kosten wird, liess Geschäftsführerin Robyn offen. «Ich bin aber überzeugt, dass der erweiterte Elternurlaub die Arbeitszufriedenheit und Unternehmensbindung unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen erhöhen wird – was letztlich einen Kostenvorteil darstellt», so Robyn. Dieses Jahr werden in der Schweiz gleich vier der rund 50 Volvo-Angestellten Mutter oder Vater.

Top-Firmen für Elternzeit in der Schweiz

Volvo 24 Wochen 80% Lohn

Novartis 18 Wochen 100% Lohn

Google 12 Wochen 100% Lohn

J&J 8 Wochen (Väter) 100% Lohn

18 Wochen (Mütter) 100% Lohn

Microsoft 6 Wochen (Väter) 100% Lohn

20 Wochen(Mütter) 100% Lohn

Ikea 6 Wochen 100% Lohn

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.