Aktualisiert 19.10.2006 22:00

Erste Sicherheitslücke im IE 7

Der neue Internet Explorer in der Version 7 ist noch keine 24 Stunden alt, als bereits die erste Sicherheitslücke bekannt wurde.

Laut dem Sicherheitsdienstleister Secunia können Angreifer durch das Sicherheitsloch Secunia Daten von geöffneten Webseiten ausspähen. Die Firma stellte eine Demo für die Schwachstelle ins Internet. Betroffen sind neben neben dem neuen IE7 auch der Explorer in der Version 6.

Auch die neusten Patches und Service-Packs helfen nicht gegen die Lücke. Secunia empfiehlt, Active Scripting zu deaktivieren.

Microsoft hat den Internet Explorer 7 am Donnerstag für den Download freigegeben (20minuten.ch berichtete).

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.