Aktualisiert 16.03.2006 09:54

Erste Sitzung des irakischen Parlaments dauerte 30 Minuten

Drei Monate nach der Wahl im Irak ist das Parlament zu seiner konstituierenden Sitzung zusammengetreten.

Sie dauerte nur gut eine halbe Stunde: Nach der Vereidigung der Abgeordneten vertagte sich die Volksversammlung, weil für die Wahl eines Parlamentspräsidenten im Vorfeld kein konsensfähiger Kandidat gefunden worden war.

In ihrem Eid schworen die Abgeordneten, «die Unabhängigkeit und die Souveränität des Iraks zu wahren und für die Interessen seines Volkes einzutreten». Die Sitzung fand in einem Kongresszentrum in der schwer bewachten Grünen Zone in Bagdad statt. Viele Abgeordnete trugen traditionelle arabische oder kurdische Gewänder. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.