Erster Auftritt nach Schock-Video – Cara Delevingne strahlt wieder

Publiziert

An Mode-EventErster Auftritt nach Schock-Video – Cara Delevingne strahlt wieder

Die Aufnahmen der Britin am Flughafen von Los Angeles beunruhigten Fans und Freunde des Models. Nun zeigte sie sich erstmals an einem Event und lacht die Sorgen weg.

von
Toni Rajic

Diese Aufnahmen schockieren: Cara Delevingne nach dem Burning-Man-Festival. 

Tiktok/earth2elainebackup

Darum gehts

Model Cara Delevingne machte erst kürzlich mit Aufnahmen auf sich aufmerksam, die nach ihrem Besuch beim Burning-Man-Festival entstanden sind. Zu sehen ist Delevingne, wie sie orientierungslos und ohne Schuhe am Flughafen Los Angeles herumtorkelt und telefoniert. Dabei fällt ihr das Handy aus der Hand. Ein Anblick, der viele Fans und Freunde in Sorge versetzte. Doch steht es gar nicht so schlimm um die 30-Jährige, wie ihr Umfeld zuvor behauptet hatte?

Bei einer Fashionshow am Dienstag zeigte sich die Britin nämlich top gestylt und strahlend auf dem roten Teppich. Dabei posierte sie gewohnt professionell für die Fotografen in Paris und schien das Blitzlichtgewitter zu geniessen. Stolz präsentierte sie anschliessend ihre Frühlingskollektion, die in Zusammenarbeit mit dem Label Karl Lagerfeld entstanden ist.

Am ersten öffentlichen Auftritt seit den Schock-Aufnahmen lächelt Cara wieder.

Am ersten öffentlichen Auftritt seit den Schock-Aufnahmen lächelt Cara wieder.

Getty Images

Für den Auftritt warf sich das Model in Schale: Cara trug ein schwarzes Blazerkleid mit tiefem Ausschnitt und wählte dazu passend schwarze Overknee-Stiefel. Ihre Haare trug sie dabei leicht gewellt. Bei ihrem Make-up setzte die Schauspielerin mit einem roten Lippenstift den Fokus auf ihren Mund.

Unterstützung von Freunden und Familie

Doch ganz vergessen scheinen die tragischen Bilder nicht zu sein. «Caras Familie weiss Bescheid. Es gibt Gespräche, demnächst eine Intervention durchzuführen und sicherzustellen, dass sie Hilfe bekommt», berichtete ein Freund gegenüber «The Sun».

Gegenüber der «Daily Mail» relativiert eine Quelle die Situation nach dem Burning-Man-Festival: «Sie hatte gerade Tage in der Wüste verbracht, nicht allzu viel gegessen und sie sah zerzaust aus, weil sie noch keine Zeit hatte, sich zu waschen und herzurichten.» Weiter fuhr er fort: «Sie hat eine gute Gruppe um sich, die sich um sie sorgt. Ihre Schwester war mit ihr auf dem Festival. Sie war nicht allein und sie hat Rückhalt.»

1 / 7
Müde und verwirrt: Cara Delevingne am Los-Angeles-Flughafen, nachdem sie das Burning-Man-Festival besucht hatte. 

Müde und verwirrt: Cara Delevingne am Los-Angeles-Flughafen, nachdem sie das Burning-Man-Festival besucht hatte. 

DUKAS
Eigentlich hätte das Model mit Jay-Zs Privatjet nach New York fliegen sollen. Doch der Flieger hob nie ab. Delevingne verliess den Jet 45 Minuten nach dem Boarding.  

Eigentlich hätte das Model mit Jay-Zs Privatjet nach New York fliegen sollen. Doch der Flieger hob nie ab. Delevingne verliess den Jet 45 Minuten nach dem Boarding.  

DUKAS
Mit ihrem Assistenten und ihrem Hund Alfie wurde sie am Flughafen gesichtet. Sie wirkte völlig fertig und ihr fiel das Handy aus der Hand. 

Mit ihrem Assistenten und ihrem Hund Alfie wurde sie am Flughafen gesichtet. Sie wirkte völlig fertig und ihr fiel das Handy aus der Hand. 

DUKAS

Hast du oder hat jemand, den du kennst, ein Problem mit illegalen Drogen?

Hier findest du Hilfe:

Sucht Schweiz, Tel. 0800 104 104

Safezone.ch, anonyme Onlineberatung bei Suchtfragen

Feel-ok, Informationen für Jugendliche

Infodrog, Information und Substanzwarnungen

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

12 Kommentare