Erster Hitzetag
Aktualisiert

Erster Hitzetag

Die Städte Chur und Vaduz haben am Montag als erste im laufenden Jahr einen Hitzetag erlebt.

Im Bündner Kantonhauptort kletterte das Quecksilber am Nachmittag auf 30,3 Grad, im «Ländle» wurden sogar 30,7 Grad gemessen, wie es bei MeteoSchweiz auf Anfrage hiess.

Laut Meteorologe Heinz Maurer wurde die Maximaltemperatur von 30,3 Grad in Chur um 16.00 Uhr erreicht. Im Vaduz erreichte der Hitzetag mit 30,7 Grad bereits um 14.50 Uhr den Höhepunkt. In den übrige Orten der Deutschschweiz lagen die Werte verbreitet zwischen 26 und 28 Grad. In Richtung Westen war es mit Temperaturen zwischen 24 und 25 Grad leicht kühler. Eine Ausnahme bildet das Wallis mit 28,3 Grad in Visp und 27,7 Grad in Sitten. In der Südschweiz kamen die Temperaturen dagegen noch kaum über den Sommerwert hinaus und lagen bei 24 bis 26 Grad.

Am Dienstag ist laut Maurer nach einer milden Nacht mit Tageshöchstwerten von etwas über 20 Grad zu rechnen. Im Laufe des Tages rückt kühlere Luft nach. Der Luftmassenwechsel ist begleitet von Schauern. (dapd)

Deine Meinung