Florida – Erster Privatflug zur Weltraumstation ISS mit einer Space-X-Rakete
Publiziert

FloridaErster Privatflug zur Weltraumstation ISS mit einer Space-X-Rakete

Am US-Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida startet am Freitag der erste vollständig privat organisierte Flug zur Internationalen Raumstation ISS.

von
Florian Osterwalder
1 / 2
Die Falcon-9-Rakete von SpaceX bringt das erste Mal Privatpersonen zur ISS.

Die Falcon-9-Rakete von SpaceX bringt das erste Mal Privatpersonen zur ISS.

Twitter/SpaceX
Das Unternehmen SpaceX gehört Tesla-CEO Elon Musk.

Das Unternehmen SpaceX gehört Tesla-CEO Elon Musk.

REUTERS

Am US-Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida startet am Freitag der erste vollständig privat organisierte Flug zur Internationalen Raumstation ISS. Eine Falcon-9-Rakete des Raumfahrtunternehmens SpaceX soll drei reiche Geschäftsmänner und einen früheren Nasa-Astronauten an Bord einer Dragon-Kapsel ins All bringen. Die vier Männer sollen sich acht Tage an Bord der ISS aufhalten und dabei eine Reihe von Experimenten vornehmen.

Die drei zahlenden Besatzungsmitglieder der Mission Ax-1 sind der US-Immobilieninvestor Larry Connor, der kanadische Geschäftsmann Mark Pathy und der ehemalige israelische Kampfpilot und Unternehmer Eytan Stibbe.

Sie sollen Medienberichten zufolge jeweils 55 Millionen Dollar (50 Millionen Euro) für den Flug gezahlt haben. Kommandant ist der frühere Nasa-Astronaut Michael López-Alegría. Organisiert wird der Flug von dem US-Raumfahrtunternehmen Axiom Space. 

My 20 Minuten

Deine Meinung

21 Kommentare