Aktualisiert 03.11.2009 11:05

Substanz noch unbekanntErster Profi-Golfer des Dopings überführt

Unglaublich, aber wahr: Die US PGA Tour hat erstmals einen Golfprofi wegen eines Dopingvergehens gesperrt. Beim Ertappten handelt es sich um den Amerikaner Doug Barron. Welche Substanz ihm nachgewiesen wurde, ist noch nicht bekannt.

von
pre

Der von der Tour ausgeschlossene Doug Barron hat sich mittlerweile öffentlich für sein Vergehen entschuldigt. Was für eine Substanz er eingenommen hat, wollte er aber nicht sagen. Barron ist kein grosser Name im Golfsport, aber in seiner Karriere hat er immerhin 3,2 Millionen Dollar verdient. Zuletzt hatte er 2005 noch 731 990 Dollar auf der PGA-Tour eingestrichen, aber ab 2007 keine Preisgelder mehr erzielt.

Noch bevor es im Golfsport offizielle Dopingtests durch die Welt-Anti-Doping-Agentur gab, war 2007 ein italienischer Profi positiv getestet worden. Ihm wurde der Konsum von Finasterid nachgewiesen, das gegen Prostata-Leiden und Haarausfall eingesetzt wird. Das Mittel kann aber auch zur Vertuschung von Doping-Substanzen dienen. Der ehemalige südafrikanische Golfstar Gary Player hatte damals vor den British Open behauptet, dass einige Golfer zu unerlaubten Mitteln greifen würden. (pre/si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.