Aktualisiert 21.12.2007 21:23

Handball

Erster Punkt im 43. Anlauf

Chênois, seit 2006/07 in der höchsten Schweizer Handball-Liga engagiert, feierte im 43. Qualifikations-Spiel endlich den ersten Punkt. Im Keller-Duell bei Aufsteiger Kriens holten die letztplatzierten Genfer ein 33:33-Remis.

Die Kadetten SH GCZ zogen punktmässig mit Leader St. Otmar St. Gallen gleich. Allerdings bekundete der Schweizer Meister beim 32:30-Auswärtserfolg gegen Wacker Thun mehr Mühe als angenommen. In der dritten Partie vom Freitag endete der Strichkampf zwischen Suhr und den Grasshoppers 27:27. Die letzten drei GC-Tore schoss Martin Kovar, der den Ausgleich zwölf Sekunden vor Schluss mittels Penalty erzielte.

Chênois verpasste bei einem desolaten Kriens sogar einen sicher geglaubten Sieg. 60 Sekunden vor Schluss führten die Genfer 33:31, bevor die Innerschweizer durch Tore von Chen Pomeranz und Boris Stankovic wenigstens noch den Ausgleich realisieren konnten. Seit Chênois im August 2006 am grünen Tisch aufgestiegen ist, haben sie einzig in den Playoffs um Platz 5 bis 8 das Hinspiel gegen den BSV Bern Muri einen Gegner aus der höchsten Liga bezwingen können.

Resultate: Kriens - Chênois 33:33 (14:16). Suhr - Grasshoppers 27:27 (12:13). Wacker Thun - Kadetten Schaffhausen 30:32 (17:21).

Rangliste (je 15 Spiele): 1. St. Otmar St. Gallen 26 (491:379). 2. Kadetten Schaffhausen 26 (502:409). 3. Amicitia Zürich 24. 4. BSV Bern Muri 20. 5. Pfadi Winterthur 18. 6. Grasshoppers 15. 7. Suhr 13. 8. Wacker Thun 12. 9. RTV Basel 10. 10. Endingen 8. 11. Kriens 7. 12. Chênois 1 (389:569).

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.