Aktualisiert 09.08.2015 14:25

Super League

Erster Saisonsieg für den FCZ – Sion im Pech

Zürich fährt im ersten Spiel nach der Entlassung von Urs Meier den ersten Saisonsieg ein. Der FCZ gewinnt in St. Gallen 2:0. Vaduz und Sion trennen sich 1:1.

1 / 14
Sonntag, 9. August 2015Der 3:1-Sieg im Berner Derby scheint den Young Boys Flügel zu verleihen. Milan Vilotic hebt nach seinem Führungstor ab.

Sonntag, 9. August 2015Der 3:1-Sieg im Berner Derby scheint den Young Boys Flügel zu verleihen. Milan Vilotic hebt nach seinem Führungstor ab.

FreshFocus/urs Lindt
YB gewinnt souverän, obwohl die Berner ab der 45. Minute mit einem Mann weniger spielen: Stürmer Guillaume Hoarau sieht nach einer Tätlichkeit Rot.

YB gewinnt souverän, obwohl die Berner ab der 45. Minute mit einem Mann weniger spielen: Stürmer Guillaume Hoarau sieht nach einer Tätlichkeit Rot.

FreshFocus/urs Lindt
Interimscoach Harald Gaemperle kann auf einen gelungenen Einstand zurückblicken.

Interimscoach Harald Gaemperle kann auf einen gelungenen Einstand zurückblicken.

Keystone/Marcel Bieri

Kurz vor der Pause war der von Interims-Coach Massimo Rizzo betreute FCZ in Führung gegangen. Bei einem magistralen Pass von Cabral war Buff an der Grenze zum Offside gestartet, der U17-Weltmeister tauchte alleine vor Goalie Daniel Lopar auf und tunnelte diesen mit einem Flachschuss.

Mario Gavranovic verpasste es nach dem Seitenwechsel, auf 2:0 für die Gäste zu erhöhen. Der Stürmer scheiterte mit einem schwachen Foulpenalty an Lopar, nachdem sich Gavra mit Teamkollege Armando Sadiku um die Ausführung des Strafstosses gestritten hatte.

Bei torlosem Spielstand hatte Albert Bunjaku für den FCSG zwei gute Chancen besessen. In der 6. Minute war er mit einem Kopfball an der Latte gescheitert. In der zweiten Halbzeit konnten die St. Galler zu wenig Druck erzeugen, um den Ausgleich zu realisieren. Sie durften dennoch auf einen Punktgewinn hoffen, bis Di Gregorio unmittelbar vor dem Abpfiff das 2:0 erzielte.

Drei Alu-Treffer von Sion

Sion verschenkt wie in der Auftakt-Runde gegen Luzern auf ärgerliche Weise Punkte. Die sehr ambitionierten Walliser müssen sich bei Schlusslicht Vaduz trotz klarem Chancen-Plus mit einem 1:1 begnügen.

Alleine zwischen der 36. und der 48. Minute verzeichnete es drei Aluminium-Treffer, es schaute aber nicht mehr als der Ausgleich von Carlitos heraus (73.). Der portugiesische Routinier traf nach einer Flanke von Vincent Rüfli mit einem wuchtigen Kopfball. Zwei Minuten davor waren die offensiv weitaus gefährlicheren Gäste in Rückstand geraten. Moreno Costanzo hatte Sion-Goalie Vanins mit einem schönen Schuss aus 17 Metern bezwingen können.

In den Reihen von Sion war es vor allem Moussa Konaté, der an diesem Nachmittag im Abschluss sündigte. Der Senegalese, in der letzten Saison noch bekannt als kaltblütiger Goalgetter, hätte die Partie im Alleingang entscheiden können. Er vergab etwa vier Hundertprozentige. In den Minuten vor der Pause scheiterte er an Pfosten und Latte.

St. Gallen - Zürich 0:2 (0:1)

13'626 Zuschauer. - SR Amhof.

Tore: 41. Buff (Cabral) 0:1. 95. Di Gregorio 0:2.

St. Gallen: Lopar; Mutsch, Wiss, Gelmi, Facchinetti; Everton; Aleksic (74. Tréand), Mathys, Aratore (54. Lang); Bunjaku, Cavusevic (62. Gotal).

Zürich: Brecher; Nef, Grgic, Djimsiti; Koch, Cabral, Kukeli, Simonyan (87. Di Gregorio); Schneuwly, Buff (45. Sadiku); Gavranovic. (77. Sarr).

Bemerkungen: St. Gallen ohne Tafer, Russo und Lässer (alle verletzt), Dziwniel und Eisenring (nicht im Aufgebot). Zürich ohne Chermiti, Chiumiento, Alesevic, Kleiber, Kecojevic, Cédric Brunner, Schönbächler und Yapi (alle verletzt) sowie Etoundi (nicht im Aufgebot). 6. Lattenkopfball von Bunjaku. 56. Lopar hält Foulpenalty von Gavranovic. Debüt von Sandro Gotal. Verwarnungen: 65. Kukeli (Unsportlichkeit). 70. Wiss (Foul). 71. Nef (Foul). 76. Koch (Foul). 81. Facchinetti (Foul). 90. Mathys (Foul).

Vaduz - Sion 1:1 (0:0)

2870 Zuschauer. - SR Hänni.

Tore: 71. Costanzo 1:0. 73. Carlitos (Rüfli) 1:1.

Vaduz: Jehle; Hasler, Pergl, Grippo, Aliji; Ciccone (71. Untersee), Muntwiler, Kukuruzovic; Costanzo, Neumayr (84. Kamber), Cecchini (62. Messaoud).

Sion: Vanins; Rüfli, Lacroix, Ziegler, Pa Modou; Zverotic (70. Akolo), Cichero; Carlitos (87. Follonier), Edimilson Fernandes, Zeman (70. Assifuah); Konaté.

Bemerkungen: Vaduz ohne Burgmeier, Caballero, Kuzmanovic, Schürpf, Stahel, Sutter und Von Niederhäusern (alle verletzt). Sion ohne Kouassi, Salatic (beide gesperrt), Ndoye (verletzt) und Adao (noch nicht spielberechtigt). 36. Kopfball von Konaté an Pfosten. 45. Lattenschuss Konaté. 48. Pfostenschuss Edimilson Fernandes.

Verwarnungen: 58. Ciccone. 93. Muntwiler (beide Foul).

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.