Aktualisiert 10.07.2015 13:27

Testflug

Erstes E-Flugzeug überquert den Ärmelkanal

Mehrere Konzerne entwickeln derzeit umweltschonende Flugzeuge. Ein Franzose absolvierte heute einen erfolgreichen Jungfernflug. Seine Erleichterung ist gross.

von
kko
Geschafft: Der französische Pilot Hugues Duval in seinem Kleinflugzeug Cricri.

Geschafft: Der französische Pilot Hugues Duval in seinem Kleinflugzeug Cricri.

Erstmals hat ein elektrisch betriebenes Flugzeug den Ärmelkanal zwischen Frankreich und Grossbritannien überflogen. Der französische Pilot Hugues Duval sagte der Nachrichtenagentur AP nach dem gelungenen Jungfernflug, dies sei ein wichtiger Moment nach Jahren der Arbeit an einer solchen Maschine.

Verschiedene Unternehmen in mehreren Ländern entwickeln derzeit elektrisch betriebene Flugzeuge, die eine umweltschonende Alternative zu den herkömmlichen kerosinbetriebenen Jets darstellen könnten. Auch der europäische Flugzeugbauer Airbus plante für den Freitag mit seinem zweisitzigen, elektrisch betriebenen Prototypen E-Fan einen Testflug über den Ärmelkanal.

«Erleichterung»

Duval war am Donnerstagabend mit seinem zweimotorigen, einsitzigen Kleinflugzeug Cricri in der französischen Hafenstadt Calais gestartet, zur britischen Küste und zurück geflogen. Über Land hatte er die Maschine bereits getestet. Es sei eine «Erleichterung», dass der Flug gelungen sei, sagte er. 1909 wagte der französische Pilot Louis Blériot als erster den Flug über den Ärmelkanal.

(kko/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.