Aktualisiert 17.03.2009 20:15

Nach Funkstille

Erstes Gespräch mit der Reitschule

Die Stadt Bern und die Betreiber der Reitschule sprechen wieder miteinander: Unter Leitung von Vermittlerin und Regierungsstatthalterin Regula Mader hat am Montag das erste Gespräch seit letztem Sommer stattgefunden.

Dabei ging es darum, die Ziele der Gespräche bis kommenden Herbst festzulegen.

«Wir wollen ­verbindlich regeln, wie die Zusammenarbeit zwischen Stadt und Reitschule in Zukunft aussieht», sagt Mader. Dabei würden beide Parteien in die Pflicht genommen. Mader: «Die Kommunikation ist sicherzustellen und Abmachungen müssten von beiden Seiten konsequent eingehalten werden.»

Das Thema Demonstrationen steht auf der Pendenzenliste und ist für eine der nächsten Sitzungen vorgesehen. Die Meetings zwischen Stadt und Reitschule sollen künftig monatlich stattfinden.

(sah)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.