Aktualisiert 29.07.2014 06:42

Basler Kulturfloss

Erstes Konzert findet an Land statt

Der hohe Rheinpegel sorgt für eine unschöne Premiere: Erstmals kann das Opening-Konzert des Kulturflosses nicht auf dem Wasser durchgeführt werden - dafür an Land.

von
aj

Noch nie ist der Auftakt der Veranstaltung bisher ins Wasser gefallen - seit 15 Jahren steht das Floss nun schon alljährlich bereit. Vereinzelt mussten allerdings in der Vergangenheit Konzerte wegen Hochwasser abgesagt werden. «Wir hoffen zwar - aber es schaut nicht gut aus. Das Konzert am Dienstag wird wohl ins Wasser fallen», sagte am Montagnachmittag Produktionsleiter Roland Schaad.

Jetzt aber ist die Lösung gefunden. Die Allmendverwaltung wird am Dienstag eine Bewilligung für eine provisorische Bühne an Land ausstellen. Grund für das rasche Handeln der Behörden sind «die besonderen Wetterbedingungen», schreibt die Bz Basel. Die Bühne wird neben dem Boulevard-Restaurant des Hotels Krafft in Form eines Dreiecks aufgebaut.

Floss-Kapitän Tino Krattiger und Produktionsleiter Roland Schaad sind froh, dass die Premiere nun doch über die Bühne gehen kann. Die Ersatzbühne mit all den notwendigen Arbeiten kostet sie aber über 10 000 Franken.

Fehler gefunden?Jetzt melden.