Aktualisiert 13.08.2009 14:20

US-BilligfliegerErstmals Flug-Flatrate in den USA

Die amerikanische Lufthansa-Beteiligung Jetblue lockt Vielflieger mit einem neuen Pauschalangebot nach dem Motto «Einmal zahlen - unbegrenzt fliegen».

Für einmalig 599 Dollar (647 Fr.) könnten Kunden gut vier Wochen lang vom 8. September bis 8. Oktober dieses Jahres unbegrenzt Flüge von Jetblue buchen, teilte die Gesellschaft am Mittwoch (Ortszeit) mit. Der Anbieter startet vom Heimatflughafen New York sowie vor allem von Boston und Orlando aus in den Rest der USA und in die Karibik - insgesamt bedient Jetblue 56 Ziele. Der US-Billigflieger will mit der PR-Aktion der Branchenkrise trotzen und der Konkurrenz Kunden abwerben.

Nur ein PR-Gag?

Einige Branchenexperten sprachen bei der Aktion unter dem Motto «All-You-can-fly» vor allem von einem PR-Gag. Wie bei der Konkurrenz blieben bei Jetblue derzeit ohnehin viele Plätze in den Flugzeugen leer.

Die Lufthansa war Ende 2007 bei der Fluggesellschaft eingestiegen und hält derzeit 19 Prozent. Sie signalisierte mehrfach, aufstocken zu wollen, wenn Beteiligungsgrenzen aufgehoben würden. Ausländische Investoren dürfen in den USA maximal 24,9 Prozent der Stimmrechte einer Fluggesellschaft besitzen. Ohne Stimmrechte können sie bis zu 49,9 Prozent erwerben. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.