Ertappter Einbrecher liefert sich ein Rennen mit der Polizei
Aktualisiert

Ertappter Einbrecher liefert sich ein Rennen mit der Polizei

Ein 32-jähriger Einbrecher, der zuvor in Aeschi BE bei einem Hoteleinbruch ertappt worden war, hat der Polizei in der Nacht auf heute eine Verfolgungsjagd geliefert. Erst in Steffisburg stoppte ein Stein seine Fahrt.

Der Einbrecher wurde gegen 1 Uhr früh in Aeschi beim Einbruch in ein Hotel erwischt. Wie die Kantonspolizei mitteilte, ergriff er in einem Auto die Flucht. In Hondrich BE erkannte ihn eine Polizeipatrouille und hielt ihn an. Bei der Kontrolle machte sich der Einbrecher erneut aus dem Staub.

Das Patrouillenfahrzeug nahm die Verfolgung auf. Mit bis zu 190 Kilometern pro Stunde raste der Flüchtige auf der Autobahn A6 Richtung Bern. Während der Verfolgung fuhr er auch links durch einen Kreisel und streckenweise auf Trottoirs.

In Steffisburg BE verlor der Flüchtige schliesslich die Kontrolle über sein Auto unf prallte in einen Stein. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich das Auto. Der 32-jährige Schweizer musste von der Strassenrettung Steffisburg aus dem Wrack befreit werden. Er erlitt Verletzungen und musste hospitalisiert werden.

(sda)

Deine Meinung