Erwarten Prinz Philippos und seine Schweizer Prinzessin Nina Flohr ihr erstes Kind?

Publiziert

Griechische RoyalsErwarten Prinz Philippos und seine Schweizer Prinzessin Nina Flohr ihr erstes Kind?

In der Kathedrale von Athen haben sich der Griechen-Prinz und die Schweizer Milliardärstochter vor rund einem Jahr das Jawort gegeben. Wird ihre Liebe nun durch ein Baby gekrönt?

1 / 8
Prinz Philippos von Griechenland (36) und die gebürtige Schweizerin Prinzessin Nina Flohr (35) haben sich in der Kathedrale von Athen am 23. Oktober 2021 das Jawort gegeben.

Prinz Philippos von Griechenland (36) und die gebürtige Schweizerin Prinzessin Nina Flohr (35) haben sich in der Kathedrale von Athen am 23. Oktober 2021 das Jawort gegeben.

imago images/PPE
Mitgefeiert haben bei der kirchlichen Hochzeit auch mehrere Royals – wie etwa die ehemalige spanische Königin Sofia (82) sowie Prinz Michael von Kent (80) und Prinzessin Benedikte zu Dänemark (78).

Mitgefeiert haben bei der kirchlichen Hochzeit auch mehrere Royals – wie etwa die ehemalige spanische Königin Sofia (82) sowie Prinz Michael von Kent (80) und Prinzessin Benedikte zu Dänemark (78).

imago images/ZUMA Wire
Braut Nina Flohr kam aus dem Strahlen gar nicht mehr heraus.

Braut Nina Flohr kam aus dem Strahlen gar nicht mehr heraus.

imago images/PPE

Darum gehts

  • Aller guten Dinge sind bekanntlich drei: So haben sich auch der griechische Prinz Philippos (36) und die gebürtige Schweizerin Nina Flohr (35) in den letzten zwei Jahren dreimal das Jawort gegeben.

  • Nun sorgt ein romantischer Insta-Post der Milliardärstochter für Baby-Spekulationen.

  • «Wir sind eine Familie», schreibt sie zum Beitrag, unter dem Herzchen-Emojis und verdächtige Nachrichten zu sehen sind.

  • Doch der Hund, der auf dem Bild ebenfalls zu sehen ist, könnte auch gemeint sein, was für Verwirrung sorgt.

  • Anfragen von 20 Minuten wurden bisher nicht beantwortet.

Die Zugerin Nina Flohr und ihr Ehemann Prinz Philippos von Griechenland (36) liegen sich eng umschlungen und liebevoll in den Armen. Gemeinsam blickt das Paar auf das weite Meer. Dass sich die beiden so intim auf Instagram zeigen, ist eine Seltenheit. Mindestens genauso überraschend ist die Bildunterschrift: «Wir sind eine Familie», schreibt die 35-jährige Unternehmerin unter den Beitrag. Erwarten die beiden etwa ihr erstes Kind?

Gut möglich, denn Indizien gibt es. So schreibt eine Followerin: «Wünsche euch dreien bald alles Gute.» «Geniesse dieses Gefühl, du bist auf der richtigen Seite deines Lebens. Ich bin glücklich für dich und wünsche dir alles Gute», meint ein weiterer Fan. Zudem finden sich unter dem Post unzählige Herz-Emojis. Auch zahlreiche griechische Medien wie «Nassos» spekulieren, ob es sich um Familienzuwachs handeln könnte.

Erwarten Nina und Philippos ihr erstes Kind oder ist ihre Familie mit dem Hund komplett?

Erwarten Nina und Philippos ihr erstes Kind oder ist ihre Familie mit dem Hund komplett?

Instagram/ninaflohr

Es wäre nicht das erste Mal, dass das Paar private Neuigkeiten über Social Media verkündet. So hatten sie im September 2020 ihre Verlobung auf Instagram bekannt gegeben, Bilder von ihrer standesamtlichen Hochzeit aus St. Moritz im darauffolgenden Dezember gepostet und schliesslich im November 2021 von ihrer pompösen kirchlichen Trauung in der griechisch-orthodoxen Kathedrale in Athen mehrere Beiträge veröffentlicht.  

Glaubst du, Nina und Philippos erwarten ihr erstes Kind?

Allerdings könnte mit dem dritten Familienmitglied der Hund des Paares gemeint sein, der ebenfalls auf dem Schnappschuss zu sehen ist. Und auch Ninas Papa, der Unternehmer und Milliardär Thomas Flohr (62) geht nicht auf mögliche Enkelkinder ein, sondern meint amüsiert: «Gusti schaut in die andere Richtung.» Anfragen von 20 Minuten blieben bisher unbeantwortet. 

Die Griechen sind offiziell keine «Royals»

Auch wenn die Trauungen und der Lebensstil der beiden königlich wirken, als «royal» dürfen die Griechen eigentlich gar nicht mehr bezeichnet werden – ein eigenes Reich haben sie nämlich seit dem Ende der Monarchie 1973 nicht mehr, ihre Titel aber verwenden sie noch immer. Somit kann sich die 35-Jährige seit der Hochzeit zumindest im Alltag Prinzessin von Griechenland nennen – was auch für allfällig erwarteten Nachwuchs ebenfalls gelten würde.

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

(rat)

Deine Meinung

22 Kommentare