Erziehungskurse für Eltern

Aktualisiert

Erziehungskurse für Eltern

Eltern straffälliger Jugendlicher sollen Erziehungskurse besuchen. Die St. Galler Kantonsregierung befürwortet die Idee von SVP-Kantonsrat Erwin Böhi.

In England und Frankreich müssen Eltern straffälliger Minderjähriger Erziehungskurse besuchen. Mit Erfolg: Die Teenager werden danach weniger rückfällig. Dieses Prinzip will der SVP-Kantonsrat Erwin Böhi auch im Kanton St. Gallen einführen. Er reichte darum im Frühling eine Interpellation ein.

Nun hat die Regierung Böhi geantwortet: Sie befürwortet diese Art der Kinderschutzmassnahme und will die zuständigen Vormundschaftsbehörden in den Gemeinden auf diese Möglichkeit hinweisen.

Böhi freut sich über die Antwort: «Ich hätte nicht verstanden, wenn die Regierung meine Idee nicht unterstützt hätte.» So könne man überforderten Eltern helfen.

Der Ball liegt nun bei den Gemeinden: Deren Vormundschaftsbehörden müssten die Erziehungskurse nur noch verordnen. «Dass die Notwendigkeit besteht, ist offensichtlich», findet Böhi.

(ann)

Deine Meinung