Salomé Balthus: «Es fühlt sich inzwischen eher wie ein Sieg an»
Aktualisiert

Salomé Balthus«Es fühlt sich inzwischen eher wie ein Sieg an»

Der SRG-Ombudsmann erteilt Roger Schawinski für das Gespräch mit der Prostituierten Salomé Balthus eine scharfe Rüge. Diese zeigt sich dankbar und überwältigt.

von
mm

Laut SRG Ombudsmann hat Roger Schawinski die Menschenwürde von TV-Gast Salomé Balthus verletzt.

In seinem am Dienstag veröffentlichten Schlussbericht zur Sendung «Schawinski» vom 8. April, kommt SRG-Ombudsmann Roger Blum zum Schluss, dass Roger Schawinski die Menschenwürde der deutschen Prostituierten Salomé Balthus verletzt hat. Schawinski hatte sie vor laufenden Kameras gefragt, ob sie als Kind sexuell missbraucht worden sei.

«Mit einer solchen Solidarisierung habe ich nicht gerechnet»

Salomé Balthus reagiert auf den Schlussbericht von SRG-Ombudsmann Blum dankbar: «Ich bin überwältigt, mit welchem Engagement und welcher Solidarität sich die Schweizer Öffentlichkeit für mich eingesetzt hat. Nicht nur Frauen, auch Männer haben sich für mich stark gemacht. Das bedeutet mir sehr viel.» Ohne dieses unterstützende Publikum wäre es ihr ganz anders ergangen, ist sich Balthus sicher.

«Es fühlt sich deshalb nicht mehr wie die Verletzung meiner Menschenwürde an, sondern eher wie ein Sieg», so Balthus. «Mit einer solch starken Solidarisierung habe ich sowohl als Prostituierte, als auch als Frau nicht gerechnet.»

Wichtige Aufmerksamkeit für Frauen und Prostituierte

Im Nachhinein ist Balthus froh, die Kolumne über ihr Erlebnis bei Schawinski in der Zeitung «Die Welt» veröffentlicht zu haben, auch wenn diese zu ihrer Entlassung geführt habe. «Ich konnte darauf aufmerksam machen, wie Prostituierte von Infantilisierung, Viktimisierung und dem Absprechen ihrer Rechte betroffen sind.»

Auch wenn sie selber kein Missbrauchsopfer sei, habe ihr Fall ausserdem gezeigt, wie häufig sexuell misshandelten Frauen abgesprochen werde, Entscheidungen über ihren eigenen Körper treffen zu können, so Balthus. «So wie nicht jede sexuell missbrauchte Frau sich prostituiert, so ist nicht jede Prostituierte sexuell missbraucht worden.»

Trotz ihrer Entlassung steht es laut Balthus beruflich nicht schlecht um sie: «Meine Bekanntheit in der Schweiz und Deutschland ist gewachsen durch die vielen prominenten Stimmen, die sich für mich eingesetzt haben. Das Interesse an mir ist gross und Anfragen kommen herein.»

Deine Meinung