BMW kracht in Balkon: «Es gab einen Knall. Ich dachte, etwas sei explodiert»

Publiziert

BMW kracht in Balkon«Es gab einen Knall. Ich dachte, etwas sei explodiert»

In Goldach SG ist am späten Donnerstagabend ein BMW-Fahrer (18) in ein Balkongeländer gekracht. Die Bewohnerin der Wohnung kam deshalb erst spät ins Bett. 

von
Jeremias Büchel
1 / 2
Am Donnerstag krachte der 18-Jährige mit diesem BMW in die Balkonstütze und die Hauswand. 

Am Donnerstag krachte der 18-Jährige mit diesem BMW in die Balkonstütze und die Hauswand. 

Kapo SG
Die Stützkonstruktion des Balkons wurde zerstört. 

Die Stützkonstruktion des Balkons wurde zerstört. 

Kapo SG

Darum gehts

  • In Goldach SG ist am Donnerstag am späten Abend ein 18-Jähriger mit einem BWM in ein Haus an der Bruggmühlestrasse geprallt. 

  • Laut eigenen Angaben ist er zuvor einem Tier ausgewichen. 

  • Durch den Aufprall wurde die Stützkonstruktion der Balkone eines Mehrfamilienhauses zerstört. 

  • Eine Bewohnerin berichtet, wie sie den Abend erlebte. 

«Es ist ein Wahnsinn», sagt die Bewohnerin der Parterrewohnung zu 20 Minuten. «Ich wollte gerade ins Bett gehen, als es passierte.» Das sei so gegen 22.45 Uhr gewesen. «Plötzlich gab es einen Knall und einen Tatsch. Ich dachte, es sei etwas explodiert.» Darauf habe sie zur Kreuzung raufgeschaut, weil sie dachte, dass es dort zu einem Unfall gekommen sei. «Das wäre nicht verwunderlich, dort kommt es oft zu brenzligen Situationen im Verkehr. Viele sind hier deutlich zu schnell unterwegs.»

Doch bei der Kreuzung war nichts zu sehen. Also hat sie auf der anderen Seite den Fensterladen beim Balkon etwas geöffnet, um zu schauen, was passiert ist. Und da wurde ihr klar, was geschehen ist. «Sch*****, unter meinem Balkon ist ein Auto», sei ihr durch den Kopf gegangen. Draussen seien schon mehrere Personen gestanden. «Dem jungen Mann hat es zum Glück nicht viel gemacht», so die Bewohnerin. Laut Polizei wurde er beim Unfall leicht verletzt. Der Rettungsdienst begutachtete den 18-Jährigen vor Ort. 

Stapler zur Bergung des Autos nötig

Die Stütze der Balkone wurde beim Unfall zerstört. «Mit einem Stapler wurde der Balkon angehoben, um das Auto zu bergen», sagt die Goldacherin. Die örtliche Feuerwehr habe den Prozess unterstützt. Das habe einige Zeit in Anspruch genommen. Der ganze Zirkus sei so gegen 3.15 Uhr beendet gewesen. «Dann kam ich endlich ins Bett.» Am Tag danach wartet sie nun, bis Handwerker kommen, um zu schauen, wie die Balkonkonstruktion gerettet werden kann. «Den Balkon kann ich momentan nicht nutzen. Ich bin ehrlich gesagt schon froh, wenn der obere Balkon nicht auf meinen herunterfällt», so die Bewohnerin. 

Rapport an Staatsanwaltschaft

Am BMW, der im Besitz der Familie des 18-Jährigen ist, und am Haus entstanden Schäden von geschätzt 50’000 Franken, wie die Polizei mitteilte. Zum Unfall kam es laut Angaben des 18-Jährigen, weil er auf der Höhe des Warteggwegs einem Tier ausweichen musste, worauf er die Kontrolle über das Auto verlor. Der genaue Unfallhergang wird durch die Polizei untersucht, wie es auf Anfrage heisst. Über die Geschwindigkeit vor dem Unfall können noch keine Angaben gemacht werden. Aber: «Wenn man das Auto nicht mehr unter Kontrolle hat, dann hat man die Geschwindigkeit wohl nicht seinem Können oder den Verhältnissen angepasst», sagt Polizeisprecher Florian Schneider. Die Polizei wird nach Abschluss der Unfalluntersuchung einen Verkehrsunfallrapport erstellen und diesen an die Staatsanwaltschaft senden. Diese wird dann über eine allfällige Strafe entscheiden. Zudem geht der Rapport an das Strassenverkehrsamt, welches über Massnahmen wie etwa einen allfälligen temporären Ausweisentzug entscheiden wird. 

Hast du oder hat jemand, den du kennst, ein Trauma erlitten?

Hier findest du Hilfe:

Pro Mente Sana, Tel. 0848 800 858

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung