28.06.2017 16:06

Unterhosen-Trend in der Badi«Es geht darum, Erektionen zu verbergen»

Warum tragen Männer unter ihrer Badehose eine Unterhose? 20-Minuten-Leser nennen Gründe. Einer wird besonders häufig erwähnt.

von
lüs
1 / 5
Unterhosen unter der Badehose: Dieser Trend setzt sich auch in der laufenden Badesaison fort. Das hat auch 20-Minuten-Leserin Maria T. beobachtet: «Einfach nur eklig!» findet sie. Verärgert hat sie zudem, dass der Bademeister nicht intervenierte. Michel Kunz, Präsident des Badmeister-Verbands, findet, dass sein Berufsstand einschreiten solle, denn ein Bademeister sei auch für die Hygiene verantwortlich.

Unterhosen unter der Badehose: Dieser Trend setzt sich auch in der laufenden Badesaison fort. Das hat auch 20-Minuten-Leserin Maria T. beobachtet: «Einfach nur eklig!» findet sie. Verärgert hat sie zudem, dass der Bademeister nicht intervenierte. Michel Kunz, Präsident des Badmeister-Verbands, findet, dass sein Berufsstand einschreiten solle, denn ein Bademeister sei auch für die Hygiene verantwortlich.

Imago Stock&people
Der Trend, unter den Badehosen Unterwäsche zu tragen, kam schon vor einigen Jahren auf.

Der Trend, unter den Badehosen Unterwäsche zu tragen, kam schon vor einigen Jahren auf.

imgur
Befeuert wurde der Trend auch von prominenten Vorbildern. So zeigt sich etwa Justin Bieber immer wieder mit Unterhosen unter der Badehose.

Befeuert wurde der Trend auch von prominenten Vorbildern. So zeigt sich etwa Justin Bieber immer wieder mit Unterhosen unter der Badehose.

DUKAS

Trotz Verbot in den Schweizer Badis: Viele junge Männer tragen unter der Badehose Unterwäsche. Bademeister bekunden Mühe, gegen diesen Trend anzukommen. Warum aber wollen Männer unter der Badehose nicht nackt sein?

Einer der Unterhosen-Träger ist Cyrill (20). In seinem Fall habe es nichts mit Stil zu tun. «Es ist der einfache Grund, dass die Unterhose das erregte Glied nach unten drückt», sagt er zu 20 Minuten. «Die Unterhosen sind eine Art Vorsichtsmassnahme, um sich vor hübschen Mädchen nicht zu blamieren.»

«Badehosen-Netze sind für Männer unangenehm»

In jungen Jahren könne man seine Erektionen nun einmal nicht kontrollieren, sie könnten sehr plötzlich auftreten. Und Badehosen mit Netzen seien keine Alternative: «Die sind sehr unangenehm für einen Mann.»

Cyrill will deshalb nicht auf die Unterhose in der Badi verzichten. Und weil er immer eine frische anziehe, sei dies auch kein Hygiene-Problem. Er sei sich sicher, dass er nicht der Einzige sei, der auf die Unterhose setze, um Erektionen zu verstecken.

«Man sieht den Ständer weniger»

Damit hat Cyrill recht: Auch weitere 20-Minuten-Leser weisen darauf hin. So schreibt Leser Franz: «Ich trage seit Jahren Unterhosen beim Baden, weil es nicht jeder sehen soll, wenn ich mal eine Erektion habe.»

Auch für Kommentarschreiber Boxer/Shorts ist klar: «Hauptgrund, warum viele Jugendliche noch zusätzlich eine Boxershort tragen, ist, dass man dann weniger sieht, wenn sie einen Ständer haben.» Leser Perusson bezweifelt dies jedoch: «Ein Ständer ist kein neues Phänomen. Unterhose unter der Badehose jedoch schon.» Zahlreiche Leser weisen zudem darauf hin, dass die Unterhose vor dem Innennetz der Badehose schützen solle, das im Intimbereich kratze.

Start-up: «Wir haben die Lösung»

Wie dem auch sei: Ein Start-up aus dem Kanton Zürich hat gemäss eigenen Angaben eine Lösung für das Unterhosen-Problem gefunden: Anstelle des Innennetzes bietet das Herren-Bademode-Label Rookiro unter den Badeshorts einen separaten Boxer (oder alternativ einen Slip) aus schnelltrocknendem Mikrofasergewebe an.

«Unser Boxer und Slip erfüllt die hygienischen Vorgaben und ist viel angenehmer als eine Unterhose, die schwer wird, sobald sie nass ist», sagt Jungunternehmer Roger Azigbo. «Wir werden demnächst auf den Schweizer Bademeisterverband zugehen, um die Vorzüge unseres Zwei-in-eins-Systems vorzustellen.» Natürlich könne der Boxer für drunter auch allein gekauft werden.

1 / 4
Rookiro-Badeshorts des Zürcher Startups Azigbo Fashion: Auf den ersten Blick sieht das aus wie die verbotene Kombination von Badehosen und Unterhose.

Rookiro-Badeshorts des Zürcher Startups Azigbo Fashion: Auf den ersten Blick sieht das aus wie die verbotene Kombination von Badehosen und Unterhose.

Rookiro
Beim Boxer, der sich darunter befindet, handelt es sich jedoch nicht um eine Unterhose, sondern sozusagen um eine weitere Badehose, bestehend aus  schnelltrocknendem Mikrofasergewebe. Unser Boxer erfüllt die hygienischen Vorgaben und ist viel angenehmer als eine Unterhose, die schwer wird, sobald sie nass ist», sagt Jungunternehmer Roger Azigbo.

Beim Boxer, der sich darunter befindet, handelt es sich jedoch nicht um eine Unterhose, sondern sozusagen um eine weitere Badehose, bestehend aus schnelltrocknendem Mikrofasergewebe. Unser Boxer erfüllt die hygienischen Vorgaben und ist viel angenehmer als eine Unterhose, die schwer wird, sobald sie nass ist», sagt Jungunternehmer Roger Azigbo.

Wer statt einem Boxer einen Slip will: Auch ein solches Modell gibt es.

Wer statt einem Boxer einen Slip will: Auch ein solches Modell gibt es.

Rookiro

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.