20.09.2019 14:17

«Love Island»-Mischa

«Es geht nicht. Der will nicht!»

Ricarda und Mischa verbringen als erstes «Love Island»-Paar eine Nacht in der Private Suite. Dort geht allerdings so ziemlich alles schief, was schiefgehen kann.

von
anh

Nach rund einer Woche «Love Island» steht das Traumpaar der diesjährigen Staffel scheinbar bereits fest: Mischa (27) und Ricarda (27). Seit Beginn sind die beiden Kandidaten der RTL2-Kuppelshow unzertrennlich und haben nur Augen für den anderen.

Normalerweise teilen sich alle «Islanders» ein grosses Schlafzimmer. Damit Mischa und Ricarda aber ein wenig Zeit für sich haben können, durften sie am Mittwoch – als erstes Paar in diesem Jahr – in die Private Suite.

Mischa übermannen die Gefühle

Der Brandschutzmonteur wusste genau, was er mit Ricarda dort machen wollte. Doch unter der Bettdecke klappte nichts wie geplant. Mischa hatte Probleme, eine Erektion zu bekommen: «Es geht nicht. Der will nicht!» Bei der Dauerbeobachtung durch die Kameras ist dies kein Wunder.

Die Gefühle hatten den Muskelmann zu diesem Zeitpunkt aber ohnehin bereits übermannt: «Ich liebe dich, ich schwörs dir», raunte er dem Model ins Ohr – nach nur neun Tagen als Paar. Ricarda reagiert mit betretenem Schweigen.

«Das ist ja gar nicht schlimm»

In der Episode vom Donnerstag sagt sie ihrem «Betonmischa» schliesslich: «Ich habe mich verguckt und bin verknallt.» Liebe entstehe aber erst nach Monaten oder Jahren. Und Mischa erklärt im Einzelinterview, ihm sei der Satz nur rausgerutscht. «Weil ich so geil war auf die Frau.»

Für die verpatzte Liebesnacht zeigt Ricarda übrigens Verständnis. «Das ist ja gar nicht schlimm», sagt sie zu den anderen Kandidatinnen. Mischa scheint hingegen zu stolz zu sein, um die Wahrheit zu erzählen. Er prahlt am Morgen danach: «Jetzt brauche ich erst mal ein paar Proteine!»

Ricarda und Mischas Moment in der Private Suite siehst du im Video oben.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.