Lätzli-Look: Es gibt jetzt spezielle Masken für Bartträger
Instagram Lionmask
Publiziert

Lätzli-LookEs gibt jetzt spezielle Masken für Bartträger

Der Mundschutz ist ein wichtiger Teil der Covid-Schutzmassnahmen. Nun gibts vermehrt Modelle für Menschen mit Vollbart.

von
Johanna Senn

Wer Bart trägt, kennt das Problem: Nach einem langen Tag mit Maske hinterlässt sie lästige Druckstellen auf dem Vollbart. Beim Tragen liegt sie ausserdem selten richtig. Und wirklich dicht ist das Ganze erst recht nicht. Sogenannte Bartmasken sollen jetzt Abhilfe schaffen.

Der Mundschutz, der an ein Babylätzli erinnert, soll dank seiner Grösse den ganzen Bart umhüllen und so Abdrücke vermeiden und den Träger schützen.

Mit der Maske im Schurke-überfällt-Saloon-Look kannst du also deinen Bart schützen. Der Schutz für den Träger selbst sowie dessen Umfeld lässt allerdings zu wünschen übrig. So standen Masken aus Textil bereits in der Kritik, da sie Aerosole nicht so gut filtern wie FFP2-Modelle.

Wie findest du die Bartmasken? Stylisch oder voll daneben? Sag es uns in den Kommentaren!

Deine Meinung

64 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

wacobu

02.02.2021, 22:04

Mir gefallen die Bartli in unseren Breitengraden überhaupt nicht.

Joe

02.02.2021, 12:58

Wo bleibt die Maske fürs dritte Bein ?

Möri Begg

02.02.2021, 07:42

Warum gibt es noch keine Masken die leere Köpfe schützen?