Kreuzlingen: Polizei stoppt Rollerfahrer, der Segeltasche transportiert
Publiziert

KreuzlingenPolizei stoppt Rollerfahrer, der Segeltasche transportiert

Ein Mann hat seinen Roller mit einer grossen Segeltasche und weiteren Kisten beladen. So war er in Kreuzlingen unterwegs. Die Polizei lobt zwar seine Balancier-Künste, angezeigt wurde der Lenker dennoch.

von
Michel Eggimann
1 / 6
Den Fahrer dieses Rollers hat die Kantonspolizei Thurgau aus dem Verkehr gezogen.

Den Fahrer dieses Rollers hat die Kantonspolizei Thurgau aus dem Verkehr gezogen.

Kapo TG
«Eines muss man dem Mann lassen. Wer seinen Roller beladen mit einer riesigen Segel-Tasche und mehreren Kisten Krimskrams durch den Stadtverkehr von Kreuzlingen steuert,…

«Eines muss man dem Mann lassen. Wer seinen Roller beladen mit einer riesigen Segel-Tasche und mehreren Kisten Krimskrams durch den Stadtverkehr von Kreuzlingen steuert,…

Kapo TG
…hat schon fast zirkusreife Balancier-Künste», so die Kantonspolizei Thurgau in einem aktuellen Facebook-Post. Doch die Strasse sei keine Manege.

…hat schon fast zirkusreife Balancier-Künste», so die Kantonspolizei Thurgau in einem aktuellen Facebook-Post. Doch die Strasse sei keine Manege.

Kapo TG

Darum gehts

  • Die Polizei stoppte in Kreuzlingen einen Rollerfahrer.

  • Er hatte sein Fahrzeug schwer beladen und war so im Verkehr unterwegs.

  • Der Mann wurde bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

  • Der Facebook-Post der Polizei zu der Fahrt wurde rege kommentiert.

«Eines muss man dem Mann lassen. Wer seinen Roller beladen mit einer riesigen Segel-Tasche und mehreren Kisten Krimskrams durch den Stadtverkehr von Kreuzlingen steuert, hat schon fast zirkusreife Balancier-Künste», so die Kantonspolizei Thurgau in einem aktuellen Facebook-Post.

Doch die Strasse sei keine Manege, deshalb hätten Einsatzkräfte der «Vorstellung» vom Freitag, 19. März 2021, ein Ende gesetzt und den Rollerfahrer aus dem Verkehr gezogen. Der Mann wurde wegen seiner Fahrt bei der Staatsanwaltschaft des Kantons Thurgau zur Anzeige gebracht.

Unter dem Facebook-Post äussern sich mehrere Personen. Jemand schreibt: «Eine reife Leistung.» Eine andere Person meint, das seien ja Zustände, wie in Südostasien, wo Roller auch schwer beladen unterwegs sind. Da pflichtet eine andere Person bei und kommentiert, das sei in anderen Ländern schon fast eine «Leerfahrt». Eine Frau schreibt: «In Thailand kein Problem mit so einer Ladung. Sowas sieht man tagtäglich dort.» Ein User bilanziert: «Es gibt nichts, das es nicht gibt.»

Brauchst du oder braucht jemand, den du kennst, eine Rechtsberatung?

Hier findest du Hilfe:

Reklamationszentrale, Hilfe bei rechtlichen Fragen

Deine Meinung

24 Kommentare