Geuensee LU - «Es ging bloss um eine Lüftungsanlage»
Publiziert

Geuensee LU«Es ging bloss um eine Lüftungsanlage»

Die Mutter eines verletzten Mannes will die Hintergründe kennen, die zum Angriff an der Tankstelle in Geuensee LU und somit zum Tod von A. N. geführt haben.

1 / 10
Der 20-jährige A.N. ist bei einer Auseinandersetzung an einer Tankstelle in Geuensee LU ums Leben gekommen.

Der 20-jährige A.N. ist bei einer Auseinandersetzung an einer Tankstelle in Geuensee LU ums Leben gekommen.

Instagram
In sozialen Medien drücken zahlreiche Personen aus dem Umfeld von A. N. ihr Beileid und Mitgefühl aus. Der Fussballverein, in dem A.N. früher mitspielte, will sein Andenken mit einem Einlauf-Shirt ehren.

In sozialen Medien drücken zahlreiche Personen aus dem Umfeld von A. N. ihr Beileid und Mitgefühl aus. Der Fussballverein, in dem A.N. früher mitspielte, will sein Andenken mit einem Einlauf-Shirt ehren.

Facebook 
Der Vorfall ereignete sich an der Avia-Tankstelle am Abend des 25. September 2021.

Der Vorfall ereignete sich an der Avia-Tankstelle am Abend des 25. September 2021.

20Min/News-Scout

Darum gehts

  • In Geuensee LU kam es am Samstagabend zu einem blutigen Streit.

  • Der 20-jährige Kosovare A. N. ist dabei ums Leben gekommen.

  • Nun erzählt die Mutter eines ebenfalls verletzten Mannes von den Hintergründen.

Nach einer Auseinandersetzung mit mehreren beteiligten Personen am Samstagabend in Geuensee LU, bei der A. N.* (20) ums Leben gekommen ist, befinden sich inzwischen sieben Personen in Untersuchungshaft. Weitere Personen wurden verletzt; mindestens sechs Personen mussten mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht werden. Was sich genau an der Tankstelle ereignete, ist noch immer unklar. Derweil ist die Anteilnahme im Umfeld des Verstorbenen gross.

Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Täglich werden aus dem Umfeld des Opfers weitere Details zum möglichen Hintergrund der Tat bekannt. Die Mutter eines bei der Auseinandersetzung verletzten Mannes meldete sich zu Wort. Sie kenne einige Verhaftete, sagte H. T. zum «Blick». Das Todesopfer A. N. kenne sie über ihre beiden Söhne. Ihr Sohn B. T. ist im Kanton Luzern Teilhaber eines Coiffeurgeschäfts und eines Cafés. «Der Hauptinitiant der Attacke war mal Mitinhaber des Cafés und wollte seine Investition zurück, die auch ausbezahlt wurde», sagte H. T. der Zeitung. Dennoch sei es immer wieder zum Streit gekommen.

So auch vergangenen Samstag. Es sei nicht um Geld gegangen, sondern um eine Lüftungsanlage, zitiert der «Blick» die Frau. Der Streit habe im Café begonnen. Bei der Tankstelle wurde er fortgesetzt, wo es zur Eskalation kam. Es seien Messer, Steine und Stangen im Spiel gewesen, erzählte H. T. weiter. Der getötete A. N. habe diese Angreifer nicht gekannt und sei «einfach so niedergestochen» worden.

*Name der Redaktion bekannt

Trauerst du oder trauert jemand, den du kennst?

Hier findest du Hilfe:

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirchen

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Lifewith.ch, für betroffene Geschwister

Verein Regenbogen Schweiz, Hilfe für trauernde Familien

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Pro Senectute, Beratung älterer Menschen in schwierigen Lebenssituationen

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(chk)

Deine Meinung