Aktualisiert 05.03.2008 16:54

Es grüsst der neue Ibiza

Mit dem Bocanegra gibt Seat in Genf einen Ausblick auf die nächste Generation des Ibiza.

Dass Seat die Ablösung für sein Kompaktmodell Ibiza in Kürze an den Start schicken würde, liess die Produktionszeit von nunmehr sieben Jahren mehr als nur erahnen. Der Nachfolger des seit dem Jahre 2001 gebauten Wagens wird in wenigen Wochen der Öffentlichkeit präsentiert werden, aber bereits in Genf steht mit dem Concept Car Bocanegra ein Fahrzeug, das einen künftigen Ibiza vorwegnimmt.

Der unter Leitung von Designchef Luc Donckerwolke entstandene Dreitürer mit coupé-artigem Zuschnitt nimmt die prägenden Elemente des Seat-Designs auf, wie sie beispielsweise beim Leon oder beim Altea deutlich zutage treten. Das beginnt bei der Front – sie ist schwarz gehalten, daher auch der Name Bocanegra, schwarze Schnauze – mit luchsaugenförmigen Leuchteinheiten (LED-Technologie) und Trapezkühlergrill.

Weiterentwickelt

Die massiv modellierten Flanken werden von drei Linien geprägt. Die erste Linie läuft von der Front über den vorderen Kotflügel und endet auf halber Höhe vor den hinteren Radkästen – diese Linie kennt man bereits. Sie wird von Seat «Dynamic Line» genannt. Als Weiterführung derselben besitzt der Bocanegra neu eine hintere Schulter, die bis knapp an den Türgriff heran verlängert wird. Ergänzend dazu verbindet eine dritte Kante optisch die Naben von Vorder- und Hinterachse.

Ein unverwechselbar dynamischer Schnitt also, der hohe Erwartungen an das künftige Serienfahrzeug weckt. Der Heckabschluss wird neben den speziellen Heckleuchten von einem zentral positionierten Auspuffendrohr geprägt. Wie der aktuelle Ibiza misst der schnittige Bocanegra knapp 4 m in der Länge. Seine Sportlichkeit wird von grossen 19-Zoll-Rädern mit 235/35er-Reifen unterstrichen.

Unter der Haube ist im von Seat auch SportCoupé genannten Concept Car der inzwischen im VW-Konzern weit verbreitete 1.4-TSI-Turbo-Kompressor eingebaut. Diesen gibt es in Leistungsstufen zwischen 140 und 170 PS. Gekoppelt ist das sportliche und zugleich sparsame Triebwerk mit dem neuen 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, das mit Lenkradschaltpaddeln bedient werden kann.

(Quelle: Automobil Revue)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.