E-Bike in Flammen - «Es hat gebrannt und gefunkt, dann hat es geknallt»
Publiziert

E-Bike in Flammen«Es hat gebrannt und gefunkt, dann hat es geknallt»

In Basel kam es am Donnerstagmorgen zu einem Brandfall. Laut einem Zeugen ist bei der Busstation Margarethen ein E-Bike explodiert.

von
Steve Last
1 / 3
Ein E-Bike hat am Donnerstagmorgen Feuer gefangen.

Ein E-Bike hat am Donnerstagmorgen Feuer gefangen.

20min/News-Scout
Laut einem Zeugen hat das E-Bike schon gebrannt und gefunkt, bevor es zu einem Knall kam.

Laut einem Zeugen hat das E-Bike schon gebrannt und gefunkt, bevor es zu einem Knall kam.

20min/News-Scout
Laut der Staatsanwaltschaft konnte die Feuerwehr den Brand rasch löschen. Es sei niemand verletz worden und nur das E-Bike habe Schaden erlitten. (Symbolbild)

Laut der Staatsanwaltschaft konnte die Feuerwehr den Brand rasch löschen. Es sei niemand verletz worden und nur das E-Bike habe Schaden erlitten. (Symbolbild)

20min/Steve Last

Am Donnerstagmorgen kam es in Basel zu einem Brandfall. Ein News-Scout, der im Bus im Bereich Margarethen unterwegs war, spricht von einem explodierten E-Bike. «Es hat schon gebrannt und gefunkt, dann hat es geknallt», sagt er. Auf Bildern ist das Feuer durch die Scheiben des Busses der Linie 36 zu sehen. Wegen der Baustellensituation habe der Bus kurz nicht weiterfahren können.

Das Justiz- und Sicherheitsdepartement Basel-Stadt bestätigt einen Einsatz der Feuerwehr auf Anfrage von 20 Minuten. Auch laut den Basler Verkehrsbetrieben war die Feuerwehr vor Ort und es sei zu kurzen Wartezeiten gekommen. Die Staatsanwaltschaft, die bei Bränden zuständig ist, bestätigt den Vorfall. Laut einem Sprecher brannte tatsächlich ein E-Bike, das von der Feuerwehr habe gelöscht werden müssen.

Die Brandursache sei derzeit unklar, wie es weiter heisst. Verletzt worden sei niemand und der Sachschaden beschränke sich auf das E-Bike.

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input!

Speichere unseren Kontakt im Messenger deiner Wahl und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion.

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

Die Verwendung deiner Beiträge durch 20 Minuten ist in unseren AGB geregelt: 20min.ch/agb

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung