St. Gallen  – «Es ist eine besondere Olma, denn wir haben eine»
Publiziert

St. Gallen «Es ist eine besondere Olma, denn wir haben eine»

Lange mussten die Olma-Fans warten, jedoch vom 7. bis zum 17. öffnet die Schweizer Messe für Landwirtschaft und Ernährung wieder ihre Pforten. Mit 3G-Pflicht und abgespecktem Programm wird dieses Jahr einiges anders, doch gibt es auch viel Vertrautes.

von
Katja Fässler
Shila Ochsner
1 / 8
Die legendäre Olma-Arena, wo jeweils auch Säuli- und Kuhrennen stattfinden. 

Die legendäre Olma-Arena, wo jeweils auch Säuli- und Kuhrennen stattfinden.

20min/Marco Zangger
Für das traditionelle Säulifoto posierte dieses Mal Bundespräsident Guy Parmelin. 

Für das traditionelle Säulifoto posierte dieses Mal Bundespräsident Guy Parmelin.

20min/Marco Zangger
Auch dem dekorativen Gemüseturm stattete der Bundespräsident einen Besuch ab. 

Auch dem dekorativen Gemüseturm stattete der Bundespräsident einen Besuch ab.

20min/Marco Zangger

Darum gehts

  • Heute fiel der Startschuss zur 78. Olma mit Bundespräsident Guy Parmelin als Ehrengast.

  • Ein Drittel weniger Aussteller als üblich sind vertreten.

  • Viele Besucherinnen und Besucher freuen sich, dass die Olma, wenn auch unter erschwerten Bedingungen, wieder stattfinden kann.

«Endlich wieder Olma», steht auf den Messeplakaten und soll die Stimmung der Besucher und Besucherinnen widerspiegeln, denn 2020 musste die Messe coronabedingt ausfallen. Die 78. Schweizer Messe für Landwirtschaft und Ernährung, die heute ihren Auftakt hatte, bietet viel Bekanntes aber auch viel Neues. Insgesamt sind über 350 Aussteller vertreten – ein Drittel weniger als üblich.

Gastkanton ist dieses Jahr Schaffhausen mit dem Motto «Bock auf Schaffhausen». Nebst den bekannten Degustierhallen und dem legendären Säulirennen, stehen neue Themenwelten wie die «Farming Simulator Game Zone» und die «Olma Ninja-Challenge» auf dem Programm. «Es wird eine besondere Olma, denn wir haben lange für ihre Umsetzung gekämpft», sagt Katrin Meyerhans, die Leiterin Bereich Messen. Auch für Olma-Direktorin Christine Bolt ist die Freude gross: «Das Besondere? Dass es eine Olma gibt.»

3G-Pflicht auch auf Jahrmarkt

Die 3G-Regel gilt dieses Jahr nicht nur auf dem Messegelände, sondern auch auf dem Jahrmarkt. Testmöglichkeiten gibt es im Breitfeld, beim Bahnhof St. Fiden und beim Messegelände. Der Bund übernimmt die Kosten für die Schnelltests noch bis zum 11. Oktober. Den Olma-Besucherinnen und -Besuchern kann ein Sonderpreis von 26.50 Franken angeboten werden. «Ich bin geimpft und kann machen, was ich will und das war das Ziel», sagt Olma-Besucher Sämi zu 20 Minuten.

Die Freude darüber, dass die «fünfte Jahreszeit in St. Gallen endlich wieder stattfinden kann, ist beim Publikum spürbar. «Ich war anfangs etwas geteilter Meinung darüber, dass die Olma stattfindet, doch jetzt bin ich positiv überrascht», so Besucherin Karin Würth.

Ostschweiz-Push

Abonnieren Sie den Push des Ostschweiz-Kanals. So verpassen Sie nichts aus dieser Region: Seien es kuriose Nachrichten, tragische Schicksale oder herzerwärmende Good News.

Und so gehts: Installieren Sie die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippen Sie rechts oben auf das Menüsymbol, dann auf das Zahnrad. Wenn Sie dann nach oben wischen, können Sie unter Regionen den Push für den Ostschweiz-Kanal aktivieren.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

8 Kommentare