Aktualisiert

Dumme Ausreden«Es ist nicht so, wie es aussieht»

Findet der Gatte nach verfrühter Heimkehr vom Büro den Pöstler mit der Angetrauten im Ehebett, bedeutet das vermutlich nur eines: Die Heizung ist kaputt. Oder wäre Ihnen etwas Besseres eingefallen?

von
rre

Am Anfang hängt der Himmel voller Geigen und der Weg zum Traualtar - ein Schweben auf rosafarbenen Wölkchen. Doch aus Monogamie wird allzu schnell Monotonie und das Versprechen ewiger Treue vermag nicht jeder zu halten: Abwechslung muss her – aber bitteschön diskret. Da wird aus dem angeblichen Coiffeurbesuch plötzlich eine abendfüllende Veranstaltung und aus dem Nine-to-Five-Job eine Berufung mit vordergründigem Zwang zum Leisten zahlreicher Überstunden. Eine Notlüge nach dem Motto «was er oder sie nicht weiss, macht ihn oder sie nicht heiss». Schliesslich wäre das Wissen um das zweigleisige Unterfangen für den Partner verletzend – und nicht zuletzt anstrengend: All die Vorwürfe, die Diskussionen, vielleicht sogar eine Trennung. Da wählt der ethisch und moralisch Abgebrühte lieber den Schleichweg ins fremde Bett.

Der Fremdgeher: Ein Meister der Organisation

Aber von doppeltem Glück dank heimlicher, nebenbei laufender Liebschaft kann nicht die Rede sein. Eine Affäre vermag die beiden Protagonisten zuweilen vor unlösbare Aufgaben des Zeitmanagements stellen. Damit sich selbst von einem straff durchorganisierten Tagesablauf noch ein Schäferstündchen abzwacken lässt, gibt es Seitensprungagenturen - das Schlaraffenland jedes «Schrank-Polyamoren». Hier treffen sich Gleichgesinnte, die nur eines im Sinn haben: Zeit zu zweit geniessen, ohne jegliche Verpflichtung dem Spielgefährten gegenüber. Da darfs auch mal ganz schnell gehen.

«Ich kann dir alles erklären»

Schöpft der oder die Angetraute dann doch Verdacht, bleiben dem Ertappten allerhand Ausreden. Doch sich während der klassischen Inflagranti-Situation mit der Bemerkung: «Es ist nicht so, wie es aussieht» oder dem Sätzchen «Schatzeli, ich kann dir das hier erklären», aus der Situation herausretten zu wollen, ist vergebene Liebesmüh. Experten von Partnervermittlungsagenturen raten vielmehr zur guten Planung, damit es erst gar nicht soweit kommt. So verlässt sich der geübte Ehebrecher grundsätzlich auf ein astreines Alibi des besten Freundes. Timing ist auch hier – wie so oft im Leben – alles.

Verraten Sie uns Ihre dümmsten Ausreden

Sie wurden schon einmal von Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin beim Fremdgehen erwischt? Wie haben Sie die prekäre Situation durch eine dumme Ausrede verschlimmbessert? Erzählen Sie uns von Ihren Erfahrungen.

Deine Meinung