AC/DC-Absage: «Es ist nicht unsere Priorität ...»

Aktualisiert

AC/DC-Absage«Es ist nicht unsere Priorität ...»

«... über die technischen Probleme weiter nachzudenken», erklärt die Veranstalterin Good News zum geplatzten AC/DC-Gig. Die enttäuschten Fans sind ganz anderer Meinung.

Good News-Sprecherin Corinne Schmid gab heute morgen kurz Auskunft zu den Spekulationen, die nicht zuletzt im Talkback von 20 Minuten Online geäussert wurden, nach denen nicht technische Probleme, sondern ein Streit für die Absage verantwortlich sei: «Ich kann nur sagen: Uns wurde mitgeteilt, dass das Konzert aufgrund von technischen Problemen abgesagt wurde. Es ist nicht unsere Aufgabe, darüber weiter nachzustudieren. Wir arbeiten jetzt mit Hochdruck daran, ein Ersatzdatum zu finden, und ich bin mir sicher, dass wir das in den kommenden Tagen kommunizieren können.»

Aber auch dieses Statement dürfte die Wogen nur begrenzt glätten. Denn für die meisten Fans ist klar, dass es sich bei der Begründung um eine Ausrede handelt. So schreibt beispielsweise User Thunderstruck «Krankheit ist wohl nicht der Grund für den Ausfall. Am 3.3.09 wurde das Konzert in Antwerpen abgesagt, wegen Grippe von Brian, und offen kommuniziert. Die Bühnenshow ist nicht grösser als Jahre zuvor, als Begründung daher fadenscheinig.»

Auch die Schwarzmarktpreise der Tickets sorgen für Unmut. User Tom Tomson schreibt dazu:

Was in den letzten Monaten im Ticketverkauf abgegangen ist, ist ganz einfach kriminell. Tickets, die von 130 auf bis zu 1000 Franken gehandelt werden, das ist einfach nicht mehr normal.

Und 20 Minuten Online User Snake beschwert sich über die mangelhafte Kommunikation vor Ort:

«Hey Leute vom Hallenstadion, wir waren leider so doof, heute aus Deutschland nach Zürich zu reisen, aber ihr habt es ja nicht mal nötig gehalten, ein Schild an die Tür zu hängen, dass das Konzert ausfällt!!! Mitleidig schauende Passanten haben uns dann aufgeklärt... schwache Leistung.»

Standen auch Sie vor verschlossener Türe und wussten nicht was los ist? Teilen Sie ihren Ärger mit den anderen Usern im Talkback.

Ausserdem: 20 Minuten Online sucht die Fans, welche den weitesten Anreiseweg hatten.

Deine Meinung