Aktualisiert 20.10.2011 21:53

Jubel in Libyen«Es ist ohrenbetäubend»

Libyen jubelt: Seit die Meldung über den Tod von Muammar Gaddafi die Runde macht, feiern in Tripolis und Sirte die Menschen das Ende des Despoten.

von
meg

Libysche Kämpfer jubeln in Sirte nach der Meldung über Gaddafis Tod.

Die Meldung von Gaddafis Tod verbreitete sich in windeseile in Libyen. Kurz nachdem der libysche Übergangsrat meldete, der frühere Machthaber sei gefangen genommen worden, strömen die Menschen auf Strassen. Ein Sprecher des Übergangsrats liess kurz darauf vermelden: «In Tripolis feiern die Menschen schon auf den Strassen.»

Der TV-Sender Al-Jazeera zeigt immer wieder Bilder von jubelnden Kämpfern, auf den Strassen sind hupende Autokonvois unterwegs. Korrespondentin Vivienne Walt vom Time Magazine, die sich derzeit in Tripolis befindet, sagte gegenüber BBC: «Die Stadt ist total verrückt, es ist ohrenbetäubend.» Immer wieder sind Freudenschüsse zu hören.

Auch in Sirte, der Heimatstadt von Gaddafi, sind Kämpfer der libyschen Rebellen zu sehen, die das Ende Gaddafis mit Freudenschüssen bejubeln. Im Internet wird gemäss Spiegel Online bereits fleissig kommentiert: «Es ist vorbei», schreiben sie. «Endlich ist er weg».

Feiern in Tripolis

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.