Heuschnupfen-Alarm: Es ist so warm, dass sogar schon die Pollen fliegen
Publiziert

Heuschnupfen-AlarmEs ist so warm, dass sogar schon die Pollen fliegen

Die ersten Pollen erreichen die Schweiz, obwohl es noch nicht mal Frühling ist. Selten ist der frühe Beginn des Pollenflugs laut Meteorologen aber nicht. So bringen die milden Temperaturen die Pflanzen zum Blühen.

von
Bianca Lüthy
1 / 4
Hasel- und Erlenpollen fliegen bereits diese Woche durch die Luft. 

Hasel- und Erlenpollen fliegen bereits diese Woche durch die Luft.

Getty Images
Sobald im Winter die Temperaturen milder werden, fangen Pflanzen an zu blühen. 

Sobald im Winter die Temperaturen milder werden, fangen Pflanzen an zu blühen.

Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dp
Die Pollen der Purpurerle lösen auch im Winter Heuschnupfen aus.

Die Pollen der Purpurerle lösen auch im Winter Heuschnupfen aus.

20 Minuten

Darum gehts

  • In der Schweiz sind die Temperaturen zurzeit sehr mild.

  • Diese bringen nun die ersten Pollen.

  • Hasel- und Erlenpollen könnten Allergikern zu schaffen machen.

Ist es denn schon Frühling? Das könnte man meinen, wenn man einen Blick auf die Pollenprognose des Schweizerischen Allergiezentrums wirft. So ziehen bereits die ersten Pollen durch die Luft.

Vor allem Hasel- und Erlenpollen könnten in den nächsten Tagen bei Allergikern für Schnupfen und rote Augen sorgen. Dass der erste Pollenflug bereits so früh beginnt, ist laut Klaus Marquardt, Meteorologe von Meteo Schweiz, keine Seltenheit. Grund dafür sind die milden Temperaturen, die zurzeit in der Schweiz herrschen.

«Es muss nur eine Woche mild sein und schon beginnt es zu blühen», so Marquardt. Im Tessin fange die Pollensaison praktisch jedes Jahr sehr früh an, da es dort auch immer deutlich wärmer ist als in anderen Regionen der Schweiz.

Allergiker sollen regelmässig lüften

«Klar ist aber, dass die Temperaturen für diese Jahreszeit zu mild sind», wie der Meteorologe erklärt. Ein Vorbote des Frühlings seien die Pollen aber nicht. «Am Sonntag zieht wieder eine Kaltfront auf und dann ist es auch mit dem Pollenflug wieder vorbei.»

Allergikern empfiehlt das Allergiezentrum keine Blumensträusse mit Haselkätzchen oder Weiden zuhause zu haben. Zudem soll man darauf achten, dass es in der Wohnung nicht zu feucht ist und regelmässig kurz lüften.

Deine Meinung

18 Kommentare