Aktualisiert 11.02.2020 13:05

Rekordmilde«Es ist so warm wie seit Jahrzehnten nicht mehr»

Das Wetter spielt verrückt. Die Temperaturen in der Schweiz sind so mild wie schon lange nicht mehr.

von
leg
1 / 8
Blauer Himmel und Sonne: Ein typisches Bild auf dem Uetliberg im Winter.

Blauer Himmel und Sonne: Ein typisches Bild auf dem Uetliberg im Winter.

Webcam
Wie Aufnahmen der Webcams auf dem Berg zeigen: Die Schweiz erlebt dieses Jahr einen milden Winter wie schon lange nicht mehr.

Wie Aufnahmen der Webcams auf dem Berg zeigen: Die Schweiz erlebt dieses Jahr einen milden Winter wie schon lange nicht mehr.

Webcam
Der Frost bleibt an vielen Orten weg.

Der Frost bleibt an vielen Orten weg.

Webcam

Sonnenbaden statt Schneeschaufeln: Die Schweiz erlebt dieses Jahr einen so milden Winter wie schon lange nicht mehr. Der Frost bleibt an vielen Orten einfach weg. «Die Temperaturen sind zurzeit extrem hoch, das ist aussergewöhnlich. Es ist so warm wie seit Jahrzehnten nicht mehr», sagt Meteorologe Cédric Sütterlin von Meteonews. «Wir haben die Hälfte der durchschnittlichen Sonnenscheindauer für den ganzen Monat Februar bereits erreicht», sagt er.

Bezüglich der Schneemenge sieht es dieses Jahr dürftig aus. «Im Flachland hatten Städter in Basel und Zürich den ganzen Winter über keinen richtigen Schnee, das einzige Highlight war dort höchstens falscher Industrieschnee», sagt Sütterlin.

Temperaturen bis 5 Grad über dem Durchschnitt

Zurzeit liegen die Februar-Temperaturen in Bern 4,8 Grad über dem Durchschnitt. In Basel und Zürich ist es laut Meteonews 4,9 Grad wärmer als sonst und in Luzern sogar 5 Grad.

Auch laut Meteocentrale.ch ist der laufende Winter auf Rekordkurs. Er ist bereits jetzt um 2,5 Grad wärmer als der rekordwarme Winter 2006/2007. Und es könnte den spätesten ersten Schnee seit 1990 geben – zumindest in Zürich.

Doch es ist immer noch alles möglich: Letztes Jahr schneite es im Flachland sogar Anfang Mai.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.