Aktualisiert 02.08.2019 12:49

6 Vorteile

Es lohnt sich, einen Monat ohne Fleisch zu leben

Du hast Lust auf eine Challenge? Vier Wochen sind eine gute Zeit, um ein Gefühl für eine neue Ernährung zu bekommen und Vor- und Nachteile kennen zu lernen.

von
gss
1 / 11
Du hast Lust, der Umwelt einen Gefallen zu tun, weisst aber nicht so recht, wie?

Du hast Lust, der Umwelt einen Gefallen zu tun, weisst aber nicht so recht, wie?

Viktorcvetkovic
Dann versuch es doch einmal mit einem fleischlosen Monat.

Dann versuch es doch einmal mit einem fleischlosen Monat.

Tanya_f
Das ist dir zu radikal? Dann gefällt dir vielleicht der Vorschlag von Paul McCartney: In seinem Buch «Less Meat, Less Heat» schlägt der leidenschaftliche Vegetarier allen einen fleischlosen Tag pro Woche vor.

Das ist dir zu radikal? Dann gefällt dir vielleicht der Vorschlag von Paul McCartney: In seinem Buch «Less Meat, Less Heat» schlägt der leidenschaftliche Vegetarier allen einen fleischlosen Tag pro Woche vor.

Ob als Experiment oder langfristige Umstellung: Wir haben sechs Gründe, wieso es sich lohnt, eine Zeit lang auf Fleisch zu verzichten.

1. Du sparst Geld

Fair produziertes Fleisch hat zu Recht seinen Preis. Ob im Restaurant oder beim wöchentlichen Einkaufen, wer sich vegetarisch ernährt, tut oft auch seinem Portemonnaie einen Gefallen.

2. Du schonst die Umwelt

Die Fleischproduktion verschlingt viel mehr an Wasser und Energie als die Produktion der gleichen Menge pflanzlicher Nahrung. Zudem werden pro Kilo Rindfleisch etwa 12 Kilo Weizen als Nahrung der Tiere verwendet.

3. Du bringst deine Verdauung auf Trab

Speziell rotes Fleisch ist für unseren Magen eher schwer verdaulich. Wer eine Pause von Steak und Co. einlegt und sich dafür pflanzlich ernährt, wird merken, wie viel leichter die Verdauung vorangeht. Du fühlst dich leichter und hast mehr Energie.

4. Du kommst auf neue Ideen

Immer die gleichen Rezepte zu kochen, ist auf Dauer langweilig – auch für unsere Geschmacksnerven. Wer sich auf das Experiment einlässt, wird automatisch neue Kombinationen und Geschmäcke entdecken.

5. Du schläfst besser

Fleisch liegt eher schwer auf, das merken wir besonders nach Abendessen mit Schnitzel, Entrecote oder Braten. Wer sich hingegen pflanzlich ernährt, schont seinen Magen und gibt ihm die Möglichkeit, sich über Nacht besser zu erholen.

6. Du schonst deinen Cholesterinspiegel

Durch eine fleischfreie Ernährung wird oft auch die Fett- und Eiweissaufnahme verringert, was ebenfalls der Gesundheit zugutekommt, da die meisten Menschen von diesen Nährstoffen zu viel aufnehmen.

Haben wir einen Punkt vergessen? Dann teile ihn uns im Kommentarfeld mit!

Body & Soul Push

Wir bringen dich in Form! Abonniere unseren Fitness-Push und erfahre alles rund um Training, Ernährung und einen sportlichen Lifestyle.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «Body & Soul» nach rechts – schon läufts.

Fehler gefunden?Jetzt melden.