Aktualisiert 13.07.2008 07:38

Schweiz

Es schüttet eimerweise

Seit Freitagabend regnet es in der ganzen Schweiz immer wieder, zum Teil sehr intensiv. Heute früh war vor allem die Südschweiz betroffen. Kräftige Gewitter brachten mehr als 30 Liter Regen in einer Stunde.

Im Südtessin schüttete es am Sonntagmorgen wie aus Kübeln, wie SF Meteo mitteilte. In Lugano fielen innert 60 Minuten rund 33 Liter Regen pro Quadratmeter, und auch im Mendrisiotto waren es mehr als 25 Liter pro Quadratmeter. Dort fielen seit Freitagmittag gut 90 Liter Regen auf jedem Quadratmeter.

Verantwortlich für den intensiven Regen ist eine Kaltfront, welche die Schweiz am Freitagabend erreichte. Das trübe Wetter hält beidseits der Alpen an. Der Regen dürfte laut den Meteorologen erst im Laufe des Montags langsam nachlassen. Überschwemmungen und allenfalls auch Hangrutsche seien nicht auszuschliessen, schreibt SF Meteo.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.