Aktualisiert 01.04.2010 10:05

Kein Blowjob«Es war eine Massage»

Der Taxichauffeur hat seiner Kollegin am Samstagmittag auf dem St. Galler Bahnhof nur den Kopf massiert. Ein Video sorgte für Verwirrung.

von
ann

Der «Blowjob mitten auf dem Bahnhofplatz» hat so offenbar nicht stattgefunden. Sowohl der Taxifahrer wie auch seine Begleiterin konnten der Polizei glaubhaft schildern, dass es sich bei der in einem Taxi in St. Gallen gefilmten Szene um eine Behandlung wegen Kopfweh handelte und nicht um orale Befriedigung. «Wir haben nichts Unanständiges gemacht, es war nur eine Massage», betont der Chauffeur gegenüber 20 Minuten Online.

Die äusserst verfänglich wirkenden Video-Aufnahmen hatten am Montag für grosses Aufsehen gesorgt. «Blowjob oder Kopfmassage», titelte 20 Minuten Online und zeigte das Leservideo. Obwohl sowohl Auto als auch der Fahrer für die Öffentlichkeit unkenntlich gemacht wurden, blieben die Aufnahmen nicht ohne Konsequenzen. Die Polizei ermittelt aufgrund des Videos wegen allfälliger Erregung eines öffentlichen Ärgernisses und fand den Taxifahrer. Ausserdem schaltete sich Gewerbepolizei ein.

Zur Klärung des Falls erschien der Chauffeur gleich mit der beteiligten Bekannten bei der Gewerbepolizei. «Sehr unangenehm, das können Sie sich vorstellen», sagt er gegenüber 20 Minuten Online, «dabei wollte ich meiner Bekannten nur helfen!»

Die Polizei darf die Angaben des Taxifahrers offiziell nicht bestätigen, da sie zu laufenden Verfahren keine Stellung nimmt, gibt dem Chauffeur aber indirekt recht. Ein Verfahren wird offenbar nicht eingeleitet.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.