Zugunfall in Hongkong: «Es war sehr chaotisch im Zug, es gab Blut»

Aktualisiert

Zugunfall in Hongkong«Es war sehr chaotisch im Zug, es gab Blut»

In den New Territories von Hong Kong ist ein Zug entgleist. Dabei wurden 62 Menschen verletzt. Der Zug sei zu schnell unterwegs gewesen, so Augenzeugen.

Durch die Entgleisung von mehreren Waggons eines Light-Rail-Zuges sind 62 Menschen verletzt worden.

Durch die Entgleisung von mehreren Waggons eines Light-Rail-Zuges sind 62 Menschen verletzt worden.

Bei einem Zugunfall in Hongkong haben am Freitag mehr als 60 Menschen Verletzungen erlitten. Durch die Entgleisung von mehreren Waggons eines Light-Rail-Zuges seien 62 Menschen verletzt worden, sagte eine Polizeisprecherin der Nachrichtenagentur AFP.

Der Unfall ereignete sich im Norden der südchinesischen Metropole. Der staatliche Fernsehsender RTHK berichtete, drei Schwerverletzte seien ins Spital gebracht worden.

Die Skyline von Hong Kong Island

Zu schnell unterwegs

Eine Passagierin sagte dem Sender Cable TV News, der Zug sei zu schnell unterwegs gewesen, so dass er in einer Kurve ins Schlingern geraten sei. «Es war sehr chaotisch im Zug, es gab Blut», berichtete die Frau.

Der Hongkonger Light Rail verkehrt im Gebiet New Territories nördlich des Hongkonger Geschäftsviertels. Auf der betroffenen Strecke sind täglich rund 450'000 Menschen unterwegs. (sda)

Deine Meinung