Ex-FCZ-Coach: «Gute Leistungen abgeliefert» – gefeuerter Foda meldet sich erstmals zu Wort

Publiziert

Ex-FCZ-Coach«Gute Leistungen abgeliefert» – gefeuerter Foda meldet sich erstmals zu Wort

Franco Foda wurde am Mittwoch vom FC Zürich entlassen, zwei Tage später sagt er erstmals etwas über den Rauswurf. Er spricht von einer Pechsträhne. 

von
Adrian Hunziker
1 / 4
Ex-FCZ-Trainer Franco Foda meldet sich erstmals nach seinem Rausschmiss zu Wort. 

Ex-FCZ-Trainer Franco Foda meldet sich erstmals nach seinem Rausschmiss zu Wort. 

Andy Mueller/freshfocus
Er war am Mittwoch vom FCZ gefeuert worden.

Er war am Mittwoch vom FCZ gefeuert worden.

Andy Mueller/freshfocus
Der Deutsche musste nach nur 18 Spielen wieder gehen. 

Der Deutsche musste nach nur 18 Spielen wieder gehen. 

Urs Lindt/freshfocus

Darum gehts

  • Trainer Franco Foda wurde am Mittwoch vom FC Zürich entlassen. 

  • Zwei Tage später meldet er sich erstmals zu Wort. 

  • Der Deutsche spricht von einer Pechsträhne. 

Er ging als erfolglosester Trainer in die Clubhistorie ein: Trainer Franco Foda wurde beim FC Zürich nach 18 Partien entlassen – ohne einen Sieg in der Super League. Nun hat sich der 56-Jährige erstmals nach seinem Rausschmiss geäussert. Gegenüber der «Kronen Zeitung» sagte der Deutsche: «Es war wie verhext, wir haben in den vergangenen Spielen gute Leistungen abgeliefert. Aber in den letzten drei Partien haben wir zweimal in der 95. Minute und einmal in der 90. Minute noch Gegentore kassiert.»

Foda hat für diese Vorkommnisse keine Erklärung parat, er sagt lapidar: «Ich bin schon lange im Geschäft, aber so eine Pechsträhne habe ich noch nie erlebt. Das war unglaublich.» Speziell war sicher auch, dass ihm Präsident Ancillo Canepa am Sonntag noch den Rücken gestärkt hatte – «was kann der Trainer dafür? Er hat richtig aufgestellt, er hat die richtigen Einwechslungen gemacht», – doch am Mittwoch zog er dennoch die Reissleine. 

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

17 Kommentare