10.09.2020 19:32

Grosse Nachfrage«Es werden derzeit fünfmal so viele Controller verkauft»

Seit dem Lockdown ist bekannt: Peripherie und Elektronik sind hoch im Kurs. Seit dem Release von «Microsoft Flight Simulator» gehen Flightsticks und Joysticks noch um ein Vielfaches mehr über die Ladentheke.

von
Riccardo Castellano

Beim «Flight Simulator» gibt es keine Grenzen.

20 Min

Darum gehts

  • Peripheriegeräte wie Controller werden derzeit um ein Vielfaches mehr verkauft als normal.
  • Grund für den Boom von Flight- und Joysticks ist das Game «Microsoft Flight Simulator».
  • Webcams sind nach Monaten immer noch rar.
  • Auch Games und dazugehörige Geräte wie Headset, Tastatur und Mäuse sind hoch im Kurs.
  • Überraschend: Im Gaming-Bereich ist der Anteil an 50- bis 55-Jährigen aussergewöhnlich hoch.

Lockdown, Homeoffice, Kurzarbeit: Wer gezwungenermassen zu Hause bleiben muss, sucht nach Unterhaltung. Bisherige Zahlen zeigten, dass der Onlinehandel kaum mit den Bestellungen nachkommt. Auch im kommenden Herbst machen sich einige Produkte jedoch noch rar, einige sogar noch mehr als zuvor.

Der neuste Verkaufsschlager sind laut Digitec Galaxus spezielle Controller fürs Gaming: Flightsticks und Joysticks. Diese werden meistens für Flugsimulator-Games oder Rennspiele verwendet. Grund für den Boom ist das Spiel «Microsoft Flight Simulator». In diesem können die Spieler die gesamte Erde in hohem Detail überfliegen.

Für Alex Hämmerli von Digitec Galaxus war die plötzlich immense Nachfrage eine Überraschung: «Im August waren es fast fünfmal mehr Geräte als letztes Jahr», so Hämmerli. «Wir konnten in diesem Monat eine vierstellige Zahl an Geräten verkaufen.» Eine Rekordmenge, wie sie es bisher noch nie gab.

Nicht nur die Jungen sind interessiert

Mit Nachschub sei nun erst viel später zu rechnen. Verkaufsschlager unter den Flightsticks (Anm. d. Red.: nicht zu verwechseln mit den Fightsticks, die für Kampfspiele verwendet werden) war die Marke Thrustmaster, gefolgt von Logitech. Dazugehörige Joysticks, Fusspedale und Panels sind ebenfalls komplett ausverkauft.

Auffällig ist laut Hämmerli das Alter der Käufer: «Im Gaming-Bereich ist der Anteil 50- bis 55-Jähriger aussergewöhnlich hoch.» Gründe dafür könnten sein, dass ältere Versionen des «Flight Simulator» bereits in den späten 1990er, 2002 und 2004 erschienen und die dazugehörigen Joysticks damals schon beliebt waren.

Neben dem aktuellen Joystick-Boom sind die Games an sich immer noch hoch im Kurs und werden um ein Vielfaches mehr verkauft. Auch ältere Konsolen wie die Playstation 3 erlebt quasi ein Revival. Einer der grössten Engpässe gibt es aber immer noch bei den Webcams, diese sind seit dem Lockdown ständig ausverkauft. Sie wurden im August viermal so viel verkauft wie im Jahr zuvor.

Folge unserem Twitch-Kanal!

Twitch.tv/20min_ch

Twitch.tv/20min_ch

20 Minuten berichtet fortlaufend über die neusten Ereignisse im E-Sport, sei es hierzulande oder international. Werde jetzt Teil unserer wachsenden Community, und folge unserem brandneuen Twitch-Kanal. Wir streamen alles, was dein Gamer-Herz begehrt, seien es E-Sport-Turniere, neuste Gaming-Hits oder Talks und Sessions mit den aufstrebenden E-Sportlern in unserem Land. Dich erwartet grösster High-End-Skill und Unterhaltung auf höchstem Niveau. GLHF!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
8 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Warzone

10.09.2020, 21:14

Ich gebe der Origin und Drachenatem R9 die Schuld.

Mia

10.09.2020, 21:06

Vuulgäre Mädchen suchen sich Jungs. Websiete -> Getbаdgirl .com

Kevin 16

10.09.2020, 20:50

Das ist unfär. Auf PlayStaition gibt es das Spiel nicht. Weiss jemand wann es kommt?