Aktualisiert 26.07.2011 18:11

Dollarkurs

«Es wird eine Verschnaufpause geben»

ZKB-Chefökonom A. Frangulidis erwartet einen kurzfristigen Dollar-Aufwärtstrend.

von
Szilvia Früh
Anastassios Frangulidis.

Anastassios Frangulidis.

Wie tief wird der Dollarkurs noch sinken?

Anastassios Frangulidis: Der Dollar wird weiterhin an Wert ver­lieren. Solange die USA mit der konjunkturellen Schwäche kämpfen und die amerikanische Innenpolitik vor solch grossen Problemen steht, erwarten wir keine Besserung der Lage.

Wann kommt die Kehrtwende?

Sobald die Welt realisiert, dass es Amerika wirtschaftlich besser geht und die Menschen wieder mehr Vertrauen haben. Es wird aber Monate dauern.

Was passiert, wenn sich die Amerikaner am 2. August über die Er­höhung des Schuldenlimits nicht einigen können?

Die Folgen wären extrem schwerwiegend. Deshalb gehe ich davon aus, dass es zu einer vernünftigen Lösung kommt.

Das heisst?

Danach wird es eine Verschnaufpause geben und der Dollarkurs wird für einige Tagen oder Wochen ­steigen.

Soll man jetzt Dollars kaufen?

Mit Investition in Fremdwährungen wäre ich jetzt vorsichtig. Die Leute können aber gerade jetzt günstig in die Ferien fahren, und so vom günstigen Geld profitieren – ob in den USA oder im EU-Raum.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.