Parteipräsidenten im Verhör: «Es wird nur noch gepoltert»
Aktualisiert

Parteipräsidenten im Verhör«Es wird nur noch gepoltert»

Erfolge und Niederlagen, Probleme und Lösungen, Prognosen und Fazite. Wo stehen die fünf grössten Parteien kurz vor den Wahlen 2011? Heute: die CVP. Präsident Christophe Darbellay gibt Auskunft.

von
R. Nicolussi und M. Gilliand

CVP-Präsident Christophe Darbellay im Frontalinterview von 20 Minuten Online. (Kamera und Schnitt: Mathieu Gilliand)

Die Polarisierung sei das grösste Problem der Schweiz, sagt Christophe Darbellay im Frontalinterview von 20 Minuten Online. Mit dem CVP-Präsidenten startet die einwöchige Serie, bei der wenige Wochen vor dem 23. Oktober 2011 den Parteien der Puls gefühlt wird. Wer will in die EU? Hat der Bundesrat in Bezug zum starken Franken richtig gehandelt? Und welchen Einfluss haben die eidgenössischen Wahlen auf die neue Zusammensetzung des Bundesrats im Dezember?

Die Parteipräsidenten äussern sich aber nicht nur über politische Fragen. Als Aushängeschilder ihrer Parteien stehen auch persönliche Ansichten und Erlebnisse im Fokus des Frontalinterviews. Christophe Darbellay erweist sich dabei als talentierter Sänger und spricht über Liebesbriefe, die er erhält.

Deine Meinung