Ess- und Rauchlust verringern
Aktualisiert

Ess- und Rauchlust verringern

Ein neues Medikament soll Menschen helfen, ihr Verlangen nach Essen und Tabak zu zügeln.

Der Wirkstoff Rimonabant befindet sich derzeit noch in der Testphase und könnte im Jahr 2006 auf den Markt kommen. Es blockiert den Cannabis-Rezeptor CB1, der in vielen Körperzellen und in der Hirnregion Hipothalamus vorkommt, die den Appetit regelt. Die vorläufigen Ergebnisse der noch laufenden Studie deuten zudem darauf hin, dass das Mittel auch die Gefahr von Herzerkrankungen verringert.

In der Untersuchung unterzogen sich mehr als 1.500 übergewichtige Patienten einer Diät und Körperübungen. Eine Hälfte von ihnen nahm jeden Tag Rimonabant ein, die andere erhielt lediglich ein Scheinpräparat. Nach einem Jahr hatten die Teilnehmer, die das Medikament bekamen, durchschnittlich 8,6 Kilogramm abgenommen, der Taillenumfang hatte sich um 8,5 Zentimeter verringert. Die Menschen aus der Placebo-Gruppe nahmen dagegen nur 3,8 Kilogramm ab, ihr Taillenumfang schrumpfte um 4,5 Zentimeter.

Zudem erhöhte Rimonabant den Blutwert des «guten» Cholesterins HDL und verringerte den der Triglyceride, die die Gefahr für Herzerkrankungen erhöhen. Vier Prozent der Teilnehmer klagten nach Einnahme des Mittels über Übelkeit und Durchfall. Zuvor hatte laut der Zeitschrift «Nature» bereits eine andere Studie ergeben, dass das Mittel die Wahrscheinlichkeit verdoppelt, mit dem Rauchen aufzuhören. (dapd)

Deine Meinung