Aktualisiert 30.03.2014 17:21

RadEtappensig für Mathias Frank

Mathias Frank feierte seinen ersten Sieg für seinen neuen Arbeitgeber IAM Cycling.

Der Luzerner setzte sich zum Abschluss des Critérium International auf Korsika durch. Frank gewann die dritte und letzte Etappe über 176 km mit der Bergankunft auf den Col de l'Ospedale.

Der Schweizer verwies den zeitgleichen Gesamtsieger Jean-Christophe Peraud (Fr) auf Platz 2. Dritter wurde Tiago Machado (Por) mit zwei Sekunden Rückstand. Frank, der mit einem fulminanten Finish vier verbliebene Konkurrenten im Kampf um den Sieg distanzierte, beendete die Rundfahrt mit einer Sekunde Rückstand auf Peraud auf Rang 2. Mathias Frank war auf diese Saison hin von der amerikanisch-schweizerischen Equipe BMC zum Westschweizer Zeam IAM Cycling gewechselt.

Joaquim Rodriguez gewann derweil hochkarätig besetzte 94. Katalonien-Rundfahrt. In der Endabrechnung bezwang der Bergspezialist den zweifachen Tour-de-France-Sieger Alberto Contador auf Platz zwei um vier Sekunden. Die siebte und letzte Etappe am Sonntag führte über 121 Kilometer. Sie wurde vom Holländer Lieuwe Westra gewonnen.

Der Deutsche John Degenkolb gewann den belgischen Rad-Klassiker Gent-Wevelgem. Er verwies im Massenspurt den Franzosen Arnaud Demare und den Slowaken Peter Sagan auf die weiteren Plätze. Der 25-jährige Degenkolb löste sich am Sonntag nach 233 Kilometern im letzten Moment aus dem Windschatten von Sagan und fuhr zum Sieg. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.