03.11.2020 18:07

Nach Turn-SkandalEthik-Kommission prüft Vorwürfe gegen Nationaltrainer

Nach den Enthüllungen der «Magglingen-Protokolle» wird eine neu gegründete, unabhängige Kommission die Vorwürfe gegen den Cheftrainer Kunstturnen Frauen Fabien Martin überprüfen.

von
Erik Hasselberg
1 / 7
Fabien Martin, Trainer der Schweizer Kunstturnerinnen: Er wird von Athletinnen beschuldigt.

Fabien Martin, Trainer der Schweizer Kunstturnerinnen: Er wird von Athletinnen beschuldigt.

Foto: Salvatore Di Nolfi (Keystone)
Nachdem er sich zu den Vorwürfen zuerst nicht äussern wollte sagt er nun: Persönlich und generell habe ich die Trainings und Zusammenarbeit mit den beiden Athletinnen anders in Erinnerung.»

Nachdem er sich zu den Vorwürfen zuerst nicht äussern wollte sagt er nun: Persönlich und generell habe ich die Trainings und Zusammenarbeit mit den beiden Athletinnen anders in Erinnerung.»

Foto: Marcel Bieri (Keystone)
«Magglingen kann von Glück reden, dass sich noch keine Turnerin das Leben genommen hat», sagt eine Trainerin.

«Magglingen kann von Glück reden, dass sich noch keine Turnerin das Leben genommen hat», sagt eine Trainerin.

Foto: Marijan Murat (Keystone)

Darum gehts

  • Am Wochenende berichteten ehemalige Spitzenathletinnen berichten über schlimme Zustände im Leistungszentrum in Magglingen.

  • Zwei Kunstturnerinnen beschuldigten auch den aktuellen Nationaltrainer, Fabien Martin.

  • Eine Kommission prüft nun die Vorwürfe gegen den 41-Jährigen, der sagt, er habe persönlich die Trainings in anderer Erinnerung.

Am vergangenen Wochenende hatten zwei ehemalige Athletinnen des Nationalkaders diverse Vorwürfe gegen Fabien Martin, Nationaltrainer der Kunstturnerinnen, erhoben. Sie und sechs weitere Ahtletinnen enthüllten in den sogenannten Magglingen-Protokollen Schockierendes. Der Schweizerische Turnverband (STV) nehme diese Vorwürfe sehr ernst, wie es in einer Medienmitteilung am Dienstag heisst. Die Vorwürfe seien schwerwiegend, insbesondere da der STV in den letzten fünfzehn Jahren mit Martin sehr positive Erfahrungen gemacht und positive Rückmeldungen aus dem Trainingsumfeld und von Athletinnen erhalten habe.

Der STV hat die weitere Prüfung der Vorwürfe nun an eine neu gewählte und unabhängige Ethikkommission übergeben. Diese wird die Vorwürfe der beiden Athletinnen und das Verhalten des Cheftrainers im Zusammenhang mit diesen Vorwürfen überprüfen.

«Anders in Erinnerung»

Martin, der am Wochenende gegenüber der «SonntagsZeitung» keine Stellung beziehen wollte, äussert sich derweil traurig über die Vorwürfe: «Persönlich und generell habe ich die Trainings und Zusammenarbeit mit den beiden Athletinnen anders in Erinnerung. Ich sichere der unabhängigen Ethikkommission meine volle Kooperation zu», wird der 41-Jährige in dem Communiqué zitiert.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
12 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

SuSu

04.11.2020, 11:47

Kunstturnen oder Ballet oder Zirkus ist ein knallharter Sport, der nicht ohne Schmerz auszufüren ist auf internationalen Niveau. Und solange man nichts vorzuweisen hat, ist man ein "Nichts". Wenn man mit dieser Führunsweise Mühe hat, hat man es allgemein im Leben schwer. Denn solch ein Trainer will einem an die Spitze treiben und ich glaube zu 100%, dass auch genau er einem riesen Komplimente macht, wenn man hart gearbeitet und was erreicht hat. Für die, die das nicht aushalten, lasst den Platz frei für andere und turnt bischen in einem TC 😉 Oder fragt mal einen berühmten und erfolgreichen Sportler, ob er so locker lässig zu dem wurde, was er heute ist.

SuperMoon

04.11.2020, 09:27

Was mich wunder nimmt ... wieso haben die Eltern nix gemerkt, wenn es denn den Turnerinnen so schlecht gegangen ist? und falls sie etwas gemerkt haben, wieso haben sie nichts unternommen? Was da geschehen ist ist und bleibt unentschuldbar, aber diese angehende Turn-Weltmeisterinnen waren doch keine Vollwaisen. Auf der anderen Seite ist ja schon seit eh und je bekannt, dass osteuropäische Trainerinnen sehr brutal und hart sind / sein können.

Pummel chen

04.11.2020, 07:35

Hä was, der kleine runde soll sowas gemacht haben?