Die neu enthüllte Statue von Prinzessin Diana spalten die Twitter-Nation
Publiziert

Twitter-Reaktionen zur Statue«Etwas so Schönes wie Diana zu erschaffen, war eine unmögliche Aufgabe»

Prinz William und Prinz Harry haben im privaten Rahmen das Denkmal zu Ehren von Prinzessin Diana enthüllt. Das sorgte für reichlich Reaktionen – von belustigt bis enttäuscht.

von
Katrin Ofner
1 / 13
Nach drei Jahren Arbeit wurde am 1. Juli nun endlich die Statue zum Gedenken an Lady Diana enthüllt. 

Nach drei Jahren Arbeit wurde am 1. Juli nun endlich die Statue zum Gedenken an Lady Diana enthüllt.

Getty Images
Prinz William (39) und Prinz Harry (36) lüfteten das Geheimnis und zogen den Schutz ab.

Prinz William (39) und Prinz Harry (36) lüfteten das Geheimnis und zogen den Schutz ab.

Getty Images
Es ist ein Herzensprojekt der Brüder, um das Andenken ihrer Mutter zu wahren. 

Es ist ein Herzensprojekt der Brüder, um das Andenken ihrer Mutter zu wahren.

Getty Images

Darum gehts

  • Am 1. Juli wäre Prinzessin Diana 60 Jahre alt geworden. Zu diesem Anlass haben ihre Söhne, Prinz William (38) und Prinz Harry (36), eine Statue ihrer Mutter enthüllt.

  • Die Zeremonie fand im kleinen und privaten Rahmen statt. Erst im Anschluss wurde Videomaterial und Fotos das Denkmals im Sunken Garden des Kensington-Palastes veröffentlicht.

  • Die Optik der Bronzestatue spaltet die Twitter-Gemeinde. Einigen Userinnen und einigen Usern gefällt sie, andere wiederum können sich nicht mit dem Abbild Dianas anfreunden.

  • Wir haben die besten Tweets gesammelt.

Im Sunken Garden des Kensington-Palastes steht nun eine Bronzestatue von Prinzessin Diana. Die «Königin der Herzen» wird von drei Kindern eingerahmt, die den «generationenübergreifenden Einfluss» ihrer Arbeit darstellen sollen, wie aus einem offiziellen Statement des britischen Hofes hervorgeht. Das Denkmal, das von Ian Rank-Broadley gefertigt wurde, ist am 1. Juli nach drei Jahren Arbeit von Prinz William (39) und Prinz Harry (36) im kleinen Rahmen enthüllt worden.

Lediglich ein einziges Kamerateam war bei den Feierlichkeiten vor Ort zugelassen. Dabei stand der Termin bei vielen Journalistinnen und Journalisten bereits als Fixpunkt im Kalender. Die Enthüllung hätte nämlich eigentlich live übertragen werden sollen, doch kurz vor Beginn der Zeremonie wurde dieser Programmpunkt abgesagt. Einen Grund nannte der Palast nicht. Es wird gemunkelt, dass dies auf Veranlassung von Prinz Harry passierte, der ja bekanntlich nicht gut auf die britischen Medien zu sprechen ist.

So reagieren Twitter-User auf die Dianastatue

In den sozialen Netzwerken war die eingeschränkte Berichterstattung über das Denkmal ebenfalls ein Thema. Eine Userin war sogar ganz froh darüber, dass die Veranstaltung nicht live war. Schliesslich ging dies bei der Statue von Fussball-Star Cristiano Ronaldo (36) ja ordentlich schief.

Ein weiterer Nutzer vergleicht die Statue der Prinzessin sogar mit jener des Sportlers.

Das Abbild von Diana sieht nicht aus wie Diana, sondern laut diesem User wie die «Mutter von Andy Murray vor ihrer Verjüngungskur».

Gar nicht so abwegig:

«Gern geschehen!»

Diese Userin sieht das Abbild eines Hollywood-Star in der Statue: «Denkt noch jemand, dass die Diana Statue aussieht wie Owen Wilson?»

Was mit den Kleidern von Herzogin Meghan passiert, nachdem die 39-Jährige sie getragen hat? «Ja, es ist schade, dass Meghan nicht hier sein konnte, aber zumindest konnten wir ihr grünes Kleid nochmals verwenden.»

Das Denkmal findet Anklang

«Die Prinzessin hat Besseres verdient? Ich denke, es ist toll geworden und sieht ihr wirklich ähnlich», schreibt diese Twitter-Nutzerin.

Perfekt getroffen, findet diese Userin. «Der Künstler hat einen tollen Job gemacht, um den Schmerz in Dianas Gesicht darzustellen. Sie sah die Kämpfe und die Leiden der Unterprivilegierten», schreibt sie. Und macht klar: Eine Statue sei kein Bild.

«Sie wäre stolz», ist sich dieser Nutzer sicher.

Diente dieses Foto zu Inspiration?

Verbesserungsvorschlag?

«Eine lächelnde Diana wäre schön gewesen», twittert ein User.

Diese Nutzerin hätte sich gewünscht, dass Statuen von William und Harry neben Diana stehen anstatt «den fremden Kindern».

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

«Sieht nicht aus wie Diana»

Nicht alle Userinnen und User finden gefallen an dem Denkmal für die «Königin der Herzen». So heisst es in diesem Tweet etwa: «Es ist absolut grauenhaft. Es hat keine Ähnlichkeit mit ihr.»

Auch diese Twitterin kann Diana in der Statue nicht wiederkennen.

Madame Tussaud’s hätte lieber das Denkmal machen sollen, findet Mr G: «Diese Statue gehört weg, es ist schrecklich. Selbst Madame Tussaud’s kann das besser.»

Userin Angela Walters schreibt unverblümt und direkt: «Die neue Statue sieht billig und kitschig aus».

«Etwas zu gendergerecht», findet Til Mette das Denkmal von Diana.

Wer auch immer für die Statue bezahlt habe, man solle laut Twitter-User Gordon Baxter sein Geld zurück verlangen.

«Kalt, grau und leblos – alles, was sie nicht war», schreibt Adrian Hilton enttäuscht.

Die Entscheidung ihrer Söhne

Es gibt aber auch Stimmen, die auf der Seite von William und Harry sind. «Es ist ihre Mutter und somit auch ihre Wahl. Ich denke, sie kannten sie ein bisschen besser, meinst du nicht? Wenn sie das Gefühl haben, dass dies ihre Mutter perfekt darstellt, sollten wir das respektieren», heisst es in dem Tweet.

«Etwas so Schönes wie Diana zu erschaffen, war eine unmögliche Aufgabe. Statuen sind selten schön, ihre Bedeutung liegt im Vermächtnis, das sie darstellen», schreibt Dr. Tessa Dunlop in ihrem Tweet.

Ein weiteres, sehr bewegendes Thema auf Twitter: die Haare der Prinzen

«Sie haben identische Haarlinien», twittert eine Nutzerin – und liefert gleich das Beweisfoto.

(Keine) haarige Angelegenheit.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

6 Kommentare