29.09.2017 06:48

Offizielle Stellungnahme

EU-Forscher warnen explizit vor Homöopathie

Alternativmedizin ist nicht nützlich, sondern gesundheitsschädlich, urteilt der Wissenschaftliche Beirat der Europäischen Akademien. Das sind ihre Argumente.

von
fee
1 / 9
Homöopathie ist nicht nützlich, sondern gesundheitsschädlich, warnen Forscher vom  Wissenschaftlichen Beirat der Europäischen Akademien (EASAC).

Homöopathie ist nicht nützlich, sondern gesundheitsschädlich, warnen Forscher vom Wissenschaftlichen Beirat der Europäischen Akademien (EASAC).

iStock/Amesy
Die einzige erwiesene Wirkung von Homöopathie sei der Placeboeffekt, so das Fazit der Verantwortlichen nach der Auswertung aller bisher zu diesem Thema veröffentlichten Studien.

Die einzige erwiesene Wirkung von Homöopathie sei der Placeboeffekt, so das Fazit der Verantwortlichen nach der Auswertung aller bisher zu diesem Thema veröffentlichten Studien.

iStock/Fizkes
Besonders kritisch betrachten die Forscher, wenn durch ihre Verabreichung die Wirkung konventioneller Therapien verzögert oder sogar ganz aufgehoben wird. Oder wenn Patienten die konventionellen Behandlungsmethoden ganz ablehnen.

Besonders kritisch betrachten die Forscher, wenn durch ihre Verabreichung die Wirkung konventioneller Therapien verzögert oder sogar ganz aufgehoben wird. Oder wenn Patienten die konventionellen Behandlungsmethoden ganz ablehnen.

Wikimedia Commons/Casey West/CC BY-SA 2.0

Alternative Krebsmedizin verdoppelt das Sterberisiko: Mit dieser Meldung sorgten kürzlich Forscher der Yale University für Aufruhr – vor allem bei Vertretern und Anhängern der nicht wissenschaftlich bestätigten Heilmethoden.

In ein ähnliches Horn blasen nun auch Forscher einer vom Beirat der Europäischen Akademien (EASAC) eingesetzten Arbeitsgruppe mit einer Stellungnahme zum Thema.

Nach der Analyse aller bisher veröffentlichten Studien von offiziellen und unparteiischen Stellen kommen sie zum Schluss, dass es keinen «wissenschaftlich fundierten und reproduzierbaren» Beleg für die Wirksamkeit von Homöopathie gibt.

Wirkung muss erwiesen sein

Damit können homöopathische Produkte sogar schädlich sein, zum Beispiel, weil durch ihre Verabreichung die Wirkung klassischer Therapien hinausgezögert oder sogar ganz aufgehoben wird. Oder wenn Patienten die konventionellen Behandlungsmethoden ganz ablehnen.

Die Forscher betonen: Einzig der Placeboeffekt der alternativen Medikamente sei zweifellos bewiesen, heisst es in dem Statement. Alle anderen Effekte seien auf schlechte Studien oder Zufälle zurückzuführen beziehungsweise darauf, dass aus Marketingzwecken jene Studien bevorzugt veröffentlicht würden, die eine positive Wirkung herausstellten.

Sie fordern, dass in Europa nur nachweisbar wirksame Medikamente verkauft werden dürfen – das gelte sowohl für Menschen als auch für Tiere.

Wissen-Push

Abonnieren Sie den Push des Wissen-Kanals. Sie werden über bahnbrechende Erkenntnisse und Entdeckungen aus der Forschung, Erklärungen zu aktuellen Ereignissen und kuriose Nachrichten aus der weiten Welt der Wissenschaft informiert. Auch erhalten Sie Antworten auf Alltagsfragen und Tipps für ein besseres Leben.

Und so gehts: Installieren Sie die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippen Sie rechts oben auf das Menüsymbol, dann auf das Zahnrad. Wenn Sie dann nach oben wischen, können Sie den Push für den Wissen-Kanal aktivieren.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.