EU: Knochenabgabe verboten
Aktualisiert

EU: Knochenabgabe verboten

Neues aus der Reihe der skurrilen EU-Vorschriften: Metzger dürfen Hundehaltern keine Knochen mehr mitgeben.

10000 Metzger in Grossbritannien haben kürzlich einen Brief der nationalen Gesundheitsbehörde erhalten. Darin werden sie auf eine neue Direktive der Europäischen Union hingewiesen: Metzgereikunden in der EU dürfen Knochen nur noch mit nach Hause nehmen, wenn sie auch das dazugehörige Fleisch kaufen und dieses für den Verzehr durch Menschen bestimmt ist. Das bisher übliche Verschenken von Knochen an Hundehalter ist fortan verboten.

Grund: Die Gesetzgeber in Brüssel haben Knochen als Abfallprodukte definiert, die auch korrekt entsorgt werden müssen, wie der «Evening Standard» berichtete. «Das wird jeden Metzger mindestens 2000 britische Pfund pro Jahr kosten. Ich kann die EU echt nicht verstehen», sagt Aled Morgan (35), Metzger in Aberystwyth, Wales.

Auch Hundehalter Martin Swanson (32) versteht die Welt nicht mehr: «Das ist wieder so eine bekloppte Direktive der Europäischen Union.»

Deine Meinung