Aktualisiert

Neue GebührEU warnt USA vor Reise-Abzocke

Die Europäische Union hat die USA vor der im Kongress diskutierten Erhebung einer Gebühr von zehn Dollar für Europäer bei Reisen in die USA gewarnt.

Wenn dies beschlossen werde, müssten auch Reisende aus den USA mit ähnlichen Massnahmen in der EU rechnen. Mit der Gebühr soll nach Vorstellung einiger Abgeordneter ein Werbeprogramm für Reisen finanziert werden.

Das könnten nach Ansicht der EU aber auch die USA alleine tragen, wie der EU-Botschafter in Washington, John Bruton, am Freitag erklärte. Einer der Initiatoren des Gesetzes, der Abgeordnete William Delahunt, sprach hingegen von einer Überreaktion der EU. Das sei nur ein «Sturm im Wasserglas». (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.