EU will Rauchverbot
Aktualisiert

EU will Rauchverbot

Die EU-Kommission drängt ihre Mitgliedstaaten zu Rauchverboten. Sie lancierte heute eine öffentliche Anhörung, wie rauchfreie Zone am besten gefördert werden können. Ob EU-weite verbindliche Regelungen folgen werden, blieb offen.

EU-Staaten, die das Rauchen verbieten, hätten seine volle Unterstützung, sagte EU-Gesundheitskommissar Markos Kyprianou. «Ich möchte einen umfassenden und vollständigen Bann in allen EU- Staaten», fügte der frühere starke Raucher an.

Gemäss Angaben der EU-Kommission sterben in der EU jedes Jahr mehr als 79 000 Erwachsene durch Passivrauchen. Wer chronisch Tabakrauch in der Umwelt ausgesetzt ist, hat ein 20 bis 30 Prozent erhöhtes Lungenkrebsrisiko und ein 25 bis 30 Prozent höheres Risiko für Herzerkrankungen als sonstige Nichtraucherinnen und Nichtraucher.

Wirtschaftlich mehr Vor- als Nachteile

Auch die volkswirtschaftlichen Vorteile überträfen alle Nachteile etwa bei den Tabaksteuereinnahmen. «Restaurants und Bars sind deshalb nicht in Konkurs gegangen, das hat die Erfahrung gezeigt», ergänzte Kyprianou.

Zur Diskussion stellt die EU-Kommission mehrere Optionen. Dabei sieht sie beim Status Quo zwar einen Trend hin zu rauchfreien Zonen. Dies würde aber Stückwerk bleiben.

Möglich wäre auch eine nicht verbindliche Koordination auf EU- Ebene. Bei einer rechtlich nicht verbindlichen Empfehlung wären die Staaten nur moralisch verpflichtet, Massnahmen zu treffen.

EU-Rechtsvorschriften als Möglichkeit

Kyprianou sieht verbindliche Rechtsvorschriften auf EU-Ebene als Möglichkeit. Die Einführung wäre jedoch langwierig und das Resultat einer Einigung auf einen gemeinsamen Nenner liesse sich nicht voraussagen.

Das Kapitel zu den Gesetzen nennt bereits konkrete Massnahmen. So könnte der Schutz der Beschäftigten vor Tabakrauch in die bestehenden EU-Richtlinien zur Gesundheit am Arbeitsplatz aufgenommen werden. Denkbar sei auch, Tabakqualm offiziell als Krebs erregend einzustufen. Dann würde das EU-Gesetz zum Schutz vor Krebs erregenden Stoffen greifen. (sda)

Deine Meinung