Aktualisiert 08.10.2018 06:28

Trauung am gleichen Ort

Eugenie will Harry und Meghans Hochzeit toppen

Kommenden Freitag geben sich Prinzessin Eugenie und ihr Verlobter Jack Brooksbank das Jawort. Die Hochzeit steht allerdings unter keinem guten Stern.

von
kao

Die Gäste, die Kutschenfahrt und die Torte: Alle Infos zur zweiten königlichen Hochzeit in diesem Jahr sehen Sie im Video. <i>(Video: Wibbitz/Katrin Ofner)</i>

In der St. George's Chapel in Windsor Castle, wo sich am 19. Mai auch Herzogin Meghan (37) und Prinz Harry (34) das Jawort gegeben haben, läuten am 12. Oktober erneut die royalen Hochzeitsglocken. Prinzessin Eugenie (28) und ihr Verlobter Jack Brooksbank (32) treten vor den Traualtar und schliessen den Bund fürs Leben.

Die Vorbereitungen für die Hochzeit laufen schon länger auf Hochtouren – aber nicht ganz ohne Problemen. So sorgt die royale Feier vor allem bei der britischen Bevölkerung für Unmut.

Briten sind sauer

Grund: die Kosten. Das Paar hat sich offensichtlich von der Hochzeit von Harry und Meghan inspirieren lassen und möchte ebenfalls nach der Zeremonie in der St. George's Chapel mit der Kutsche durch Windsor fahren.

Da dieser Programm-Punkt aber erhöhte Sicherheitsmassnahmen aufgrund von Terrorwarnungen erfordert, sollen die britischen Steuerzahler nun statt 913'400 Franken stolze 2,5 Millionen Franken zahlen, wie «Daily Mail» berichtet.

Online-Petition gegen Hochzeitskosten

Für Harry und Meghans Vermählung wurden zwar rund 44 Millionen Franken Steuergelder lockergemacht, doch für eine Prinzessin zu zahlen, die nur auf Rang neun der Thronfolge steht und nur selten ihren royalen Pflichten nachkommt, sehen das viele Briten nicht ein.

Daher wurde nun eine Internet-Petition lanciert, in der vom Unterhaus des Parlaments gefordert wird, sich bei der Regierung dafür starkzumachen, dass die Hochzeitskosten allein von der königlichen Kasse getragen werden. Bisher haben über 35'900 von den angestrebten 40'000 Unterstützern unterzeichnet.

In der Petition wird ebenfalls verlangt, dass die gesamten Kosten für das Fest, die bisher zwischen Königshaus und Staat aufgeteilt sind, offengelegt werden. Weder der britische Hof noch die Regierung haben bisher auf die Petition reagiert.

Nach BBC-Absage: ITV überträgt drei Stunden live

Doch auch der Sender BBC zeigt nur wenig Interesse an der Hochzeit von Prinzessin Eugenie. Der Vater der Braut, Prinz Andrew (58), versuchte laut «Daily Mail» einen Deal mit dem Sender einzugehen, um die Feier von Eugenie wie jene von Harry und Meghan live im TV zu übertragen.

Die Verantwortlichen lehnten dieses Vorhaben allerdings ab. BBC habe Angst, dass die Übertragung ein Riesen-TV-Flop wird. Es sollen nur einzelne Szenen übertragen werden.

Nun scheint Andrew aber einen Sender von der Übertragung überzeugt zu haben. «ITV wird die Hochzeit Ihrer königlichen Hoheit Prinzessin Eugenie von York und Mr. Jack Brooksbank am 12. Oktober in einem ‹This Morning Special› übertragen», bestätigte ein Pressesprecher des Senders. Die Spezial-Show soll um 10 Uhr beginnen und drei Stunden lang dauern.

Wie die Hochzeit von Eugenie und Jack ablaufen wird, welche Hochzeitstorten serviert werden und welcher Star-Tenor für das Brautpaar in der Kapelle singen wird, erfahren Sie oben im Video.

People-Push

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.