Total verflogen: Eule landet in Norwegen statt in Afrika
Aktualisiert

Total verflogenEule landet in Norwegen statt in Afrika

In Nord-Norwegen wurde eine Zwergohreule aufgegriffen, die eigentlich ganz woanders hingehört. Die Organisation des Rückflugs bereitet gewisse Schwierigkeiten.

von
pwe
Da machst du grosse Augen: Eine Zwergohreule landete in Norwegen statt in Afrika.

Da machst du grosse Augen: Eine Zwergohreule landete in Norwegen statt in Afrika.

Eine kleine Zwergohreule hat sich auf dem Weg ins Winterquartier phänomenal verflogen: Statt in Richtung Süden, in die heisse Sahelzone oder die Steppen südlich der Sahara, zu fliegen, landete sie im norwegischen Tromsö. Dies meldete die NZZ in ihrer Onlineausgabe.

Der Vogelforscher Karl-Otto Jacobsen vom Norwegischen Institut für Naturforschung (NINA) in Tromsö ist überrascht: «Die Zwergohreule ist eigentlich im Mittelmeerraum verbreitet. Sie wurde bisher nur zweimal in Norwegen gesehen.» Er vermutet, dass der Vogel von warmen Luftströmen in den Norden getrieben wurde.

Jacobsen übernahm die Pflege des verängstigten Tiers, das von viel grösseren Krähen angegriffen worden war, und fütterte es mit Hühnerfleisch. Den kalten Winter Norwegens hätte das Tier sonst nicht überlebt.

Das Tier soll nun per Flugzeug ins richtige Gebiet verfrachtet werden. Allerdings fallen nun behördliche Formalitäten an, die das Tier bei seiner Hinreise nach Norwegen nicht hatte. Es müssen Export- und Importbescheinigungen beschafft werden, so Jacobsen.

Deine Meinung