Euro 08: Ständerat macht kein Geld locker
Aktualisiert

Euro 08: Ständerat macht kein Geld locker

Der Bund soll die Städte Zürich, Bern, Basel und Genf bei der Durchführung der Fussball-EM Euro 08 nicht mit zusätzlichen 10,5 Millionen Franken für die Sicherheit unterstützen. Der Ständerat hält an seinem früheren Entscheid fest.

Die kleine Kammer folgte am Montagabend mit 20 zu 13 Stimmen der Mehrheit ihrer Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur (WBK). Diese hatte die Ansicht vertreten, dass ein Bundesbeitrag von insgesamt 72 Millionen Franken - davon 25,2 Millionen Franken für die Sicherheit - genüge.

Dieser Kostenverteiler sei mit den Kantonen ausgehandelt worden, sagte Peter Bieri (CVP/ZG) namens der WBK-Mehrheit. Er forderte vom Rat, nun nicht aus Angst vor einem Referendum klein beizugeben.

Der Nationalrat und auch die Minderheit der WBK hätten den Bundesbeitrag auf 82,5 Millionen Franken aufstocken wollen. Die Vorlage geht nun zurück in den Nationalrat.

(sda)

Deine Meinung